Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Ein 15-jähriger Deutscher fährt im dritten Lauf des Tages auf dem Nürburgring auf Platz zwei. Nur sein Teamkollege ist noch schneller.

Nachwuchsrennfahrer Tim Tramnitz (Hamburg) hat seinen ersten Sieg in der ADAC Formel 4 knapp verpasst, sich durch ein starkes Wochenende in der Gesamtwertung aber auf den vierten Platz nach vorne geschoben.

Der 15-Jährige vom Kerpener Team US Racing um Co-Teamchef Ralf Schumacher wurde im abschließenden dritten Lauf am Samstag auf dem Nürburgring Zweiter hinter seinem Teamkollegen Wladislaw Lomko (Russland).

In den ersten beiden Rennen am Freitag und Samstagmorgen hatte Tramnitz die Plätze vier und fünf belegt.

Anzeige

Alles zur Formel 1 und zum Motorsport-Wochenende im AvD Motorsport Magazin mit Karl Wendlinger, Ralf Bach und Marc Surer am Sonntag ab 21.45 Uhr und wöchentlich im TV und STREAM auf SPORT1

Mit 131 Punkten liegt er in der Meisterschaft 53 Zähler hinter dem Führenden Jonny Edgar (Großbritannien), der den zweiten Lauf des Wochenendes für sich entschieden hatte. Zudem führt Tramnitz weiter souverän die Rookiewertung an.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image