vergrößernverkleinern
Mikaela Ahlin-Kottulinsky kann sich erstmal nicht hinters Steuer setzen © Instagram/mikaelaakottulinsky
teilenE-MailKommentare

Zwangspause für Mikaela Ahlin-Kottulinsky: Die schwedische GT-Masters-Pilotin verletzt sich beim Turnen schwer und fällt längere Zeit aus.

Mikaela Ahlin-Kottulinsky muss mehrere Monate kürzertreten. Die schwedische Pilotin im ADAC GT Masters (LIVE im TV auf SPORT1) brach sich beim Turnen den rechten Fuß.

Die 24-Jährige teilte bei Instagram ein Bild von ihr mit Gips am Fuß und Krücken. "Es zählt nicht, was dir passiert, sondern wie du darauf reagierst", schrieb Ahlin-Kottulinsky. "8 Wochen mit Gips und dann zusätzliche 4 Wochen mit Krücken."

Die Ex-Freundin von Formel-1-Pilot Max Verstappen ging in der abgelaufenen Saison 14 Mal für Aust Motorsport an den Start und landete in der Fahrerwertung mit einem Punkt auf Platz 52.

Die neue Saison des ADAC GT Masters beginnt am 28. April in Oschersleben.

teilenE-MailKommentare