vergrößernverkleinern
Timo Scheider und Mikkel Jensen fahren für das BMW Team Schnitzer
Timo Scheider und Mikkel Jensen fahren für das BMW Team Schnitzer © ADAC Motorsport
teilentwitternE-MailKommentare

DTM-Champion Timo Scheider enttäuscht bei seinem ersten Trainings-Aufritt in der ADAC GT Masters. Timo Berhard kommt dagegen mit der nassen Strecke besser zurecht.

Im ersten Freien Training der ADAC GT Masters in Oschersleben hat DTM-Champion Timo Scheider enttäuscht (das erste Rennen am Samstag ab 13.15 Uhr LIVE auf SPORT1 im TV und LIVESTREAM). Mit seinem BMW Team Schnitzer und Teamkollege Mekken Jensen erzielte er nur die 22. Zeit.

Es ist die erste ADAC GT-Masters-Saison für den 39-Jährigen. Scheider ist allerdings alles andere als ein unbekanntes Gesicht in der Motorsportwelt: 2008 und 2009 wurde er mit Audi DTM-Meister.

Bernhard auf Platz sieben

Ein anderer bekannter Fahrer kam besser mit der nassen Strecke in Oschersleben klar. Langstrecken-Weltmeister und Le-Mans-Sieger Timo Bernhard fuhr ebenfalls bei seinem ersten GT-Masters-Start mit seinem Teamkollegen Kevin Estre auf den siebten Platz.

Große Namen, neue Marken: Saison der Superlative im GT Masters

GT-Masters-Rekordsieger Daniel Keilwitz kam mit Teamkollegen Kirchhöfer auf den neunten Platz. Rückkehrerin Claudia Hürtgen fuhr mit Teamkollege Sven Barth auf Platz sieben.

Im engen Feld konnte jedoch ein anderes Fahrerteam die Trainings-Bestzeit für sich verbuchen: Die Italiener Mirko Bortolotti und Andrea Caldarelli fuhren mit 1:23.911 die schnellste Runde.

Platz 16. im zweiten Training

Auch das zweite Freie Training verlief nicht nach Scheiders Wunsch. Immerhin verbesserten sich er und sein Partner auf den 16. Platz.

Die Bestzeit von 1:37.374 ging an Christopher Mies und Alessio Picariello im Audi R8 des Teams Montaplast by Land-Motorsport. Timo Berhard landete auf dem elften Rang, Daniel Keilwitz einen Platz hinter Scheider auf Rang 16.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel