Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der Saisonstart des ADAC GT Masters findet Ende Juli auf dem Lausitzring statt. Ein detailliertes Hygienekonzept soll den Schutz aller Beteiligten garantieren.

Das ADAC GT Masters startet auf dem Lausitzring in die Saison 2020: Vom 30. Juli bis 1. August findet die erste von unverändert sieben geplanten Veranstaltungen auf der Rennstrecke in Brandenburg statt.

Die Rennen auf dem Lausitzring sowie alle weiteren diesjährigen Veranstaltungen finden unter strengen Abstands- und Hygieneauflagen nach einem vom ADAC gemeinsam mit den Veranstaltern und Rennstreckenbetreibern entwickelten Hygienekonzept statt, das aktuell mit den zuständigen Behörden in der Genehmigungsphase ist.

Das ADAC GT Masters LIVE auf SPORT1

Anzeige

Finale in Oschersleben

Der Saisonstart auf dem Lausitzring ersetzt das Rennwochenende in Most. Aufgrund weiterhin bestehender Reiserestriktionen haben sich der ADAC und die Rennstrecke Most als Veranstalter gemeinsam dazu entschieden, in diesem Jahr auf das Gastspiel in Tschechien zu verzichten.

"Nach drei Jahren Abstinenz kehren wir wieder an den Lausitzring zurück, darauf freuen wir uns bereits. Gleichzeitig ist es schade, dass wir nicht in Most fahren können", sagte ADAC-Motorsportchef Thomas Voss: "Wir standen da in einem guten Austausch mit dem Streckenbetreiber, man konnte uns leider nicht garantieren, dass die Reisebeschränkungen eine reibungslose Anreise von Fahrern und Teams zulassen."

Zwei Wochen nach dem Saisonauftakt soll am Nürburgring (14. bis 16. August) gefahren werden, für diesen Termin ist die Zulassung von Zuschauern noch nicht komplett ausgeschlossen.

Alle aktuellen Meldungen, Entwicklungen und Auswirkungen auf den Sport durch die Covid-19-Krise im Corona-Ticker!

Das Finale der Saison 2020 findet vom 6. bis 8. November in der Motorsport Arena Oschersleben statt. Mit dem angepassten Termin für die Rennen in der Magdeburger Börde vermeidet das ADAC GT Masters eine Terminüberschneidung mit den 24h von Spa.

ADAC TCR Germany mit dabei

Eine Woche vor dem Finale finden die Rennen auf dem Circuit Zandvoort in den Niederlanden vom 30. Oktober bis 1. November statt, da aufgrund eines Veranstaltungsverbots in den Niederlanden bis Ende August zuvor keine Veranstaltungen durchgeführt werden dürfen. Bereits gekaufte Tickets bleiben für die neuen Termine gültig. Die Termine der Rennen auf dem Nürburgring, Hockenheimring, Sachsenring und dem Red Bull Ring bleiben unverändert.

Meistgelesene Artikel

Die ADAC TCR Germany fährt bei allen sieben Rennwochenenden im Rahmenprogramm des ADAC GT Masters. Ab dem Rennen auf dem Nürburgring ist die ADAC GT4 Germany bei allen Veranstaltungen mit dabei.

Die ADAC Formel 4 startet gemeinsam mit dem ADAC GT Masters auf dem Lausitzring in die Saison und ist bei allen Rennen mit Ausnahme des Sachsenrings im Rahmenprogramm unterwegs. Bei welchen ADAC GT Masters-Rennwochenenden der Porsche Carrera Cup Deutschland startet, wird in Kürze bestätigt.  
 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image