vergrößernverkleinern
Das ADAC GT Masters fährt jedes Jahr am Nürburgring
Das ADAC GT Masters fährt jedes Jahr am Nürburgring © Imago
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Insgesamt 5000 Besucher können das ADAC GT Masters am Nürburgring nach einem von der Rennstrecke entwickelten Hygienekonzept vor Ort erleben.

Das ADAC GT Masters auf dem Nürburgring findet am Wochenende (14. - 16. August LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) vor einer begrenzten Anzahl von Zuschauern statt. Ein vom Nürburgring als Veranstalter des Rennwochenendes entwickeltes Hygienekonzept wurde am Mittwoch von der Kreisverwaltung Ahrweiler genehmigt.

Insgesamt bis zu 5000 Besucher können die Rennen auf dem Nürburgring auf drei geöffneten Tribünen verfolgen. Die BMW M Power Tribüne (T3), die Bilstein Tribüne (T4) und die Mercedes Tribüne (T4a) entlang der Start- und Zielgeraden werden so maximal zu 30 Prozent besetzt sein. Besucher des Rennwochenendes werden von ihren ihrer Tribüne entsprechenden Parkplatz zu ihrem Sitzplatz geleitet. Tickets sind ausschließlich online, personalisiert und platzgenau im Vorverkauf unter adac.de/motorsport erhältlich, es gibt vor Ort keine Tageskasse.

Die Corona-Regeln werden strikt eingehalten. Denn die Gesundheit aller Beteiligten steht beim nach wie vor im Mittelpunkt. Geltende Hygiene-, Abstands- und Maskenstandards sind durch das Gesundheitskonzept des Nürburgrings jederzeit gewährleistet.

Anzeige

Sitzplatzbelegung genau reglementiert

Für eine vollumfängliche Nachverfolgbarkeit wurden die geöffneten Tribünen in einzelne Sektionen und ausgewiesene Sitzblöcke unterteilt. Diese festgelegten Blöcke verfügen über jeweils vier buchbare Sitzplätze und haben zueinander einen entsprechenden Abstand. Auf dem Weg von der Ticketkontrolle zum Sitzplatz herrscht Maskenpflicht. Sitzplatzanweiser garantieren, dass jeder seinen personalisierten Platz auch einnimmt.

So ist eine Nachverfolgung im Infektionsfall gegeben. Jeder Tribüne wurde zudem eine feste Parkzone zugeteilt. Ein Besucherleitsystem sorgt anschließend dafür, dass sich Besucher von unterschiedlichen Tribünen nicht untereinander begegnen müssen. Das sonst zugängliche Fahrerlager ist für Besucher nicht geöffnet. An jeder Tribüne gibt es nur den Besuchern der Tribüne zugeordnete sanitäre Einrichtungen und Catering.

Meistgelesene Artikel

Tickets auch im Vorverkauf erhältlich

Alle Ticketinhaber werden automatisch per E-Mail informiert, wie sie anhand ihres bereits erworbenen Tickets eine sitzplatzgenaue Buchung für eine der drei geöffneten Tribünen vornehmen können. Bei Anreise mit dem PKW muss ein Parkticket für dem der jeweiligen Tribüne zugeordneten Parkbereich gebucht werden.

Tickets für die drei geöffneten Tribünen sind noch im Vorverkauf erhältlich. Tagestickets für Samstag und Sonntag kosten 25 Euro, die Tageskarte für Freitag 10 Euro, Wochenendtickets 40 Euro. ADAC Mitglieder erhalten 10% Mitgliedsvorteil auf Wochenendtickets und Tagestickets für Samstag/Sonntag.

Parktickets sind Tagesweise für 8 Euro erhältlich. Kinder bis 12 Jahre haben kostenlosen Eintritt, für sie muss jedoch auch zuvor Online ein Ticket gelöst werden. Tickets für Schwerbehinderte sind ebenfalls online erhältlich, Rollstuhlplätze können ausgewählt werden. Ein Nachweis für Schwerbehinderte sowie das Alter der Kinder muss jederzeit ausweisbar sein.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image