vergrößernverkleinern
Harald Proczyk kam an die Zeit von Thierry Neuville nicht ganz heran ©
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Hyundai-Pilot Harald Proczyk in zweiter Einheit der ADAC TCR Germany auf dem Nürburgring der Schnellste, aber Rallyestar Thierry Neuville mit Tagesbestzeit

©

Titelverteidiger Harald Proczyk hat im zweiten Freien Training der ADAC TCR Germany auf dem Nürburgring die Bestzeit gesetzt. In 1:35,153 Minuten war er mit seinem Hyundai i30 N TCR von HP Racing International nicht zu schlagen. An die 1:34,716, die Rallyestar Thierry Neuville am Freitagmorgen gefahren war, kam Proczyk jedoch nicht heran.

In der zweiten Trainingssitzung waren bei guten Bedingungen auch die Junioren stark: Die Plätze zwei und drei gingen an Julien Apotheloz im Cupra Leon TCR und Mitchell Cheah im VW Golf GTI TCR.

Anzeige

Vierter wurde Theo Coicaud im Hyundai vor Mike Halder im Honda Civic TCR und Gaststarter Pascal Eberle im Cupra. Der viermalige Rallye-Vizeweltmeister Neuville, der an diesem Wochenende das VIP-Auto vom Hyundai Team Engstler fährt, belegte den siebten Platz.

P8 bis P10 gingen an Bradley Burns (Honda), Max Hesse (Hyundai) und Michelle Halder (Honda), die am vergangenen Wochenende das Sonntagsrennen in Zandvoort gewonnen hatte. Tabellenführer Antti Buri (Audi RS3 LMS) belegte den 14. Platz.

© Motorsport-Total.com

Nächste Artikel
previous article imagenext article image