vergrößernverkleinern
Gary Paffett startet künftig mit HWA in der Formel E
Gary Paffett startet künftig mit HWA in der Formel E © LAT
teilenE-MailKommentare

Gary Paffett startet in der Saison 2018/19 mit HWA in der Formel E: "Erstes Mal seit 15 Jahren, dass ich wieder eine Serie wechsle" - Teamkollege des Briten noch unklar

Was lange Zeit als offenes Geheimnis galt, wurde am Montag offiziell bestätigt: Gary Paffett startet für HWA in der Formel E. Beim Team-Launch von HWA Racelab in Affalterbach wurde der Brite als erster Fahrer des neuen Teams für die Saison 2018/19 vorgestellt. "Ich bin wirklich sehr gespannt darauf, mit HWA in die fünfte Saison der Formel E zu starten", sagt Paffett. "Im Grunde ist es das erste Mal seit 15 Jahren, dass ich wieder eine Serie und damit auch das Fahrzeug wechsle. Das wird eine große Herausforderung - für mich, aber auch für das Team."

Der (noch) Mercedes-Werksfahrer war seit 2003 in der deutschen Tourenwagenserie unterwegs und musste sich nach dem angekündigten DTM-Ausstieg der Stuttgarter nach Alternativen umsehen. Aufgrund seiner Erfahrung stand der DTM-Champion von 2005, der am Wochenende beim DTM-Finale in Hockenheim die Chance hat, erneut den Titel zu gewinnen, auf der Liste der potenziellen Fahrer für HWAs Debütjahr in der vollelektrischen Rennserie.

"Es ist unheimlich wertvoll, dass wir mit Gary einen so erfahrenen Mann am Steuer haben. Sein Feedback ist ein wichtiger Gradmesser, um die Rennfahrzeuge optimal weiterzuentwickeln", sagt Franco Chiocchetti, Einsatzleiter von HWA Racelab.

Beim Rookietest in Marrakesch Anfang 2018 sammelete Paffett bereits Formel-E-Erfahrung und war von der Serie angetan: "Ich habe Anfang des Jahres das Rennen in Marrakesch gesehen und war begeistert von der Atmosphäre. Ganz anders als die DTM und alles, was ich sonst gesehen habe."

Wer der Teamkollege des Briten in der Formel E wird, steht noch nicht fest. Neben den aktuellen Mercedes-Werksfahrern wird auch der scheidende McLaren-Pilot Stoffel Vandoorne gehandelt. Die Formel-E-Saison beginnt am 15. Dezember in Riad (Saudi-Arabien).

© Motorsport-Total.com

Nächste Artikel
previous article imagenext article image