vergrößernverkleinern
© Audi AG
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

DTM-Meister Rene Rast wurde Ende November von einer hartnäckigen Viruserkrankung aus dem Verkehr gezogen, wird aber bald sein Comeback geben

©

Wie geht es DTM-Meister Rene Rast? Der Audi-Pilot, der sich Ende November eine hartnäckige Viruserkrankung zuzog und dadurch den Young-Driver-Test Mitte Dezember versäumte, ist laut Informationen von 'Motorsport-Total.com' wieder genesen. Er wird beim Ice-Race in Zell am See Anfang Februar ein Comeback geben.

Rast kränkelte schon beim Dream-Race in Fuji, das am 23. und 24. November des Vorjahres stattfand, und fing sich zu allem Überdruss auch noch einen Virus ein, der ihn danach völlig aus dem Verkehr zog. Als der 33-Jährige den von 11. bis 13. Dezember anberaumten Young-Driver-Test in Jerez ausließ, bei dem er eigentlich von Audi als Referenzfahrer nominiert war, gab es wilde Spekulationen um seinen Gesundheitszustand.

Anzeige

Audi sah sich währenddessen "nicht in der Lage", Auskunft über den Zustand des Piloten zu geben, da es sich um eine Privatangelegenheit handelt, solange die Ursache nichts mit der beruflichen Tätigkeit zu tun hat. Dass sich der Mindener auch noch bis 18. Dezember von den sozialen Netzwerken fernhielt, befeuerte die Gerüchte zusätzlich.

Inzwischen ist Rast, der dieser Tage im Urlaub ist, aber wieder gesund. Und schon am 1. und 2. Februar wird er mit seinem DTM-Meisterauto beim Ice-Race in Zell am See in Österreich am Start sein - wie übrigens bereits im Vorjahr.

Rast ist dabei in guter Gesellschaft, denn abgesehen vom zweimaligen DTM-Champion werden auch Rennlegende Hans-Joachim Stuck in seinem March-Cosworth-Formel-1-Boliden aus dem Jahr 1976 und Rallye-Legende Stig Blomqvist in einem Audi-Boliden auf dem Eisring in Schüttdorf für Aufsehen sorgen.

Dazu kommt Audis Formel-E-Auto und die beiden zurückgetretenen Skistars Marcel Hirscher und Aksel-Lund Svindal, die ebenfalls am Start sein werden.

© Motorsport-Total.com

Nächste Artikel
previous article imagenext article image