vergrößernverkleinern
René Rast (l.) und Nico Müller liefern sich heiße Duelle in der DTM
René Rast (l.) und Nico Müller liefern sich heiße Duelle in der DTM © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Siegesserie von Nico Müller in der DTM ist gerissen. René Rast entscheidet das zweite Rennen auf dem Lausitzring knapp vor Müller für sich.

Titelverteidiger René Rast hat nach einem spannenden Finish das zweite Rennen auf dem Sprintkurs des Lausitzrings vor seinem Audi-Kollegen Nico Müller (Schweiz) gewonnen. Hinter Müller, dem Sieger der ersten drei Saisonrennen, belegte Ex-Champion Marco Wittmann als bester BMW-Fahrer Rang drei.

Rast hatte auch den zweiten Saisonlauf in Spa für sich entschieden, aber durch eine Zeitstrafe den Sieg an Müller verloren, nachdem er in der Schlussphase unerlaubt eine Überholhilfe aktiviert hatte.

Am Samstag hatte Rast in der Lausitz sein bislang schwächstes Saisonergebnis erzielt. Als Siebter fuhr er noch in die Punkte, nach dem Start von der gleichen Position konnte der 33-Jährige aber nie um die vorderen Plätze fahren.

Anzeige

Nach vier Rennen führt weiterhin Müller mit nun 100 Punkten vor Rast (61) und Robin Frijns (Niederlande/Audi/58). Wittmann folgt hinter Jamie Green (Großbritannien/34 Punkte) und Mike Rockenfeller (32) als bester BMW-Pilot auf Platz sechs (28).

Meistgelesene Artikel

Die nächsten beiden Rennen finden am kommenden Wochenende auf dem Grand-Prix-Kurs des Lausitzrings statt (Samstag und Sonntag live in Sat.1). Dieser ist mit 4,5 km einen Kilometer länger als der Sprintkurs.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image