Auf Wiedersehen!Für heute soll es das von der DTM gewesen sein. Weiter geht es hier am morgigen Sonntag mit Runde zwei vom Lausitzring. Los geht es auch dann wieder um 13:30 Uhr. Bis dahin!
Mortara gewinnt ereignisreiches RennenDie DTM wurde ihrem Ruf auch heute wieder gerecht und konnte mit vielen Zweikämpfen auf der Strecke auftrumpfen, auch wenn man durch zwei größere Zwischenfälle die größte Zeit hinter dem Safety Car fuhr oder gar nicht fahren konnte. Mit viel Glück ging das Rennen für René Rast zu Ende. Der Deutsche wurde in einem heftigen Crash verwickelt. Sein Auto war vollkommen zerstört, Rast kam glimpflich davon und konnte schon kurz darauf eine vorsichtige Entwarnung geben.
55Ende Rennen IDahinter kommt der Qualifying-Sieger Lucas Auer über die Ziellinie. Bruno Spengler holt sich Rang fünf vor Di Resta, Wittmann und Wehrlein. Die Top Ten komplettieren Paffett und Farfus.
55Edoardo Mortara gewinnt am Lausitzring!Edoardo Mortara ist durch und schnappt sich den Sieg im dritten Rennen der Saison 2018. Auf dem zweiten Platz überquert Timo Glock die Linie und sammelt erneut dicke Punkte im WM-Kampf. Dritter wieder Philipp Eng.
55Letzte Runde läuft!Die letzte Runde in diesem Rennen läuft. Die wird es in sich haben, denn die Fahrer sind ganz dicht beisammen. Einen Fehler kann sich niemand erlauben.
55Überholmanöver von Timo GlockEng muss jetzt Federn lassen! Timo Glock schnappt sich den Rookie ebenfalls und geht in Kurve eins für Rang zwei vorbei. Rang zwei deshalb, weil jetzt Robin Frijns an die Box abbiegt und in letzter Minute seinen Stopp machen wird.
54Boxenstopp von Joel ErikssonJoel Eriksson kommt an die Box und macht seinen Pflichtstopp. Wo kommt er wieder raus? Platz 13.
53Überholmanöver von Edoardo MortaraEdoardo Mortara schlägt zu und geht an der gleichen Stelle, wo ihn vorhin Eng überholte, wieder am Österreicher vorbei. Damit sind die besten Chancen für den Sieg wieder auf seiner Seite. Auch Timo Glock mischt noch mit, ist derzeit Fünfter.
52Wann kommen Frijns und Eriksson?Frijns und Eriksson bleiben bei drei Minuten auf der Uhr weiter draußen. Die beiden gehen volles Risiko im Kampf um einen möglichen Topplatz.
50Führungsduo muss noch reinDie derzeit Führenden in diesem Rennen heißen momentan Robin Frijns und Joel Eriksson. Beide Piloten müssen aber noch zu ihrem Stopp kommen, dürften also aller Voraussicht nach noch zurückrutschen.
48Überholmanöver von Philipp EngUnd Eng schnappt zu! Am Ende der Start-Ziel-Geraden schiebt er sich neben Mortara und geht Innen in Kurve 1 am Konkurrenten im Mercedes vorbei. Die Chancen stehen gut, dass er hier in seinem dritten DTM-Rennen den Sieg feiern kann.
47Eng macht Druck!Philipp Eng macht richtig Druck! Der Rookie im BMW macht Druck auf Mortara und liegt bereits im DRS-Fenster. Klasse, was der Österreicher hier heute wieder zeigt.
45Überholmanöver von Philipp EngAuer greift Glock an und die beiden kommen neben die Strecke. Diesen Vorteil nutzt Eng knallhart aus und geht in Kurve 1 gleich an beiden Autos vorbei.
43Boxenstopp von Timo GlockTimo Glock kommt an die Box und macht seinen Stopp. Wo kommt er wieder raus? Vor Auer! Doch auch er hat jetzt natürlich erst mal den Nachteil der kalten Reifen und muss kämpfen, um vorne zu bleiben.
42Es wird eng für AuerAuer kann sich vor Spengler und Eng halten, doch leicht wird es in den nächsten Minuten nicht, denn er muss sich jetzt erstmal mit kalten Reifen gegen die Konkurrenz behaupten.
41Boxenstopp von Lucas AuerEine Runde später kommt auch der Führende Auer rein und macht seinen Pflichtstopp. Mit ihm drin waren Wehrlein und Wittmann. Neuer Führender ist dadurch Timo Glock.
40Hochbetrieb in der BoxIn der Box herrscht jetzt Hochbetrieb! Spengler und Eng biegen aus der Spitzengruppe ab. Auch Di Resta, Farfus und Rockenfeller waren zu ihrem Pflichtstopp.
37Strafe für Daniel JuncadellaDaniel Juncadella wird von der Rennleitung bestraft, da er beim Restart die Startposition verlassen hatte.
37Überholmanöver von Timo GlockTimo Glock hat sich den Konkurrenten im Mercedes geschnappt und übernimmt Platz vier. Kurz darauf schlüpft auch Wehrlein vorbei.
36Auer bleibt wieder vornLucas Auer lässt der Konkurrenz auch jetzt keine Wahl und behauptet seine Spitzenposition gegenüber Bruno Spengler. Eng bleibt auf Platz drei, dahinter fighten Glock und Di Resta um Rang vier.
34Erste Entwarnung von RastAus der Audi-Box gibt es zumindest schon einmal eine erste Entwarnung von Rast. Der Audi-Pilot wird gleich kurz an die Box kommen, ehe es dann weiter ins Krankenhaus geht, wo der Rücken noch einmal geröntgt werden soll.
32Feld wieder in BewegungDie Strecke ist wieder freigegeben und das Feld setzt sich hinter dem Safety Car wieder in Bewegung. Am Ende der Runde wird es einen Indy-Start geben.
27Fahrer machen sich wieder bereitDie Fahrer machen sich langsam wieder bereit und steigen in ihre Autos ein. Um 14:06 Uhr soll es hier weitergehen!
27Rennen wird in acht Minuten fortgesetztDie Rennleitung gibt gerade bekannt, dass das Rennen in acht Minuten fortgesetzt werden soll.
17Rast überschlug sich!Inzwischen wissen wir auch, wie es zu diesem heftigen Crash kam. Es kam zum Kontakt, dann verkeilte sich das Auto neben der Strecke und Rast hatte keine Chance mehr! Der Wagen überschlug sich und blieb vollkommen zerstört im Dreck stehen. Da kann man wieder sehen, wie sicher die Autos inzwischen sind. Rast befindet sich nach diesem Unfall natürlich auf dem Weg zu ersten Untersuchungen.
17Rote FlaggeRennabbruch in Klettwitz! Die Autos finden sich auf Start-Ziel ein.
17Unfall von René RastHeftiger Unfall von René Rast! Das Auto steht vollkommen zerstört neben der Strecke. Wie genau es dazu kam, ist noch nicht klar. Das Wichtigste aber: Rast gibt sofort Entwarnung und zeigt durch das zerstörte Dach an, dass er in Ordnung ist. Kurz darauf steigt er auch aus.
15Restart erfolgt!Seite an Seite geht es auf die Start-Ziel-Gerade. Wer hat beim Restart die Nase vorn? Auer kann sich gegen Spengler behaupten, dahinter geht es ordentlich zur Sache und die Fahrer schenken sich nichts! Wittmann kommt auf Rang sieben nach vorne.
14Safety Car kommt reinNach gut 14 Minuten wird das Rennen gleich in den Restart gehen. Das Safety Car kommt am Ende dieser Runde rein!
10Auto am HakenDas Auto von Jamie Green befindet sich am Haken und die Bilder zeigen, dass am Wagen des Briten doch einiges beschädigt ist. Wieder ein verbrauchtes Wochenende für den bisher so gebeutelten Audi-Piloten.
7Der ZwischenstandDa das Feld weiterhin hinter dem Safety Car fährt, haben wir Zeit genug, um auf das Zwischenergebnis zu schauen. Nach sieben Minuten im Rennen führt Auer das Feld von Spengler an. Dahinter folgt Eng. Timo Glock ist beim Start auf die vierte Position vorgekommen. Wehrlein ist Fünfter vor Di Resta und Wittmann.
5Frijns unter Beobachtung Audi-Rookie Robin Frijns befindet sich derzeit unter Untersuchung der Rennleitung. Es geht um einen möglichen Frühstart. Derzeit liegt der Niederländer auf der 16. Position des Feldes.
5Safety Car durch die BoxDas Safety Car wird das Feld von nun an durch die Boxengasse führen, damit auf der Start-Ziel-Geraden das Auto und die vielen Wrackteile weggeräumt werden können.
3Keine Chance für GreenGreen hatte da keinerlei Chance den Unfall zu verhindern. Rast hatte das stehende Auto von Müller zunächst verdeckt und dann war es ganz einfach zu spät, um einen Crash noch irgendwie zu verhindern.
1Safety Car kommt!Da das Auto von Jamie Green vollkommen zerstört auf der Start-Ziel steht, muss das Safety Car zum Einsatz kommen. Nico Müller kann das Auto selbst von der Strecke befördern.
1Unfall von Jamie GreenZwischen Jamie Green und Nico Müller krachte es. Wieso, zeigt eine Wiederholung. Müller kam nicht weg und Green konnte nicht mehr ausweisen und knallte auf's Heck.
1Start Rennen IDer Ampeln sind aus und das Rennen ist gestartet! Lucas Auer gerät sofort unter Druck, kann sich aber an der Spitze halten. Neuer Zweiter ist Bruno Spengler. Dahinter knallt es bereits auf den ersten Metern!
Einführungsrunde läuftDie Autos setzen sich in Bewegung und gehen angeführt von Lucas Auer in die Einführungsrunde. Nun heißt es die Reifen auf Temperatur zu bringen und letzte Eindrücke von der Strecke sammeln.
Audi wieder abgeschlagenAbermals abgeschlagen waren im Qualifying die Audi. Ihr bester Mann landete mit Nico Müller auf der neunten Position. Unmittelbar dahinter belegt Mike Rockenfeller Platz zehn. Das nächste Wochenende zum Vergessen droht Jamie Green. Mit Platz 17 wird der Brite keinesfalls zufrieden sein.
Auer startet von der PoleSich im Qualifying am Vormittag die Pole Position sichern konnte sich Lucas Auer. Der Österreicher war eine 1:37.343 gefahren und damit knapp schneller als BMW-Rookie Eng. Auf dem dritten Platz landete mit Bruno Spengler ein weiterer BMW-Pilot. Auch dahinter dominieren Mercedes und BMW das Bild: Wehrlein ist Vierter vor Glock und Wittmann.
Timo Glock WM-FührenderZum ersten Mal in seiner Karriere startet Timo Glock als WM-Führender in das Wochenende. Der Deutsche im BMW kommt nach dem Wochenende in Hockenheim auf 44 Punkte und hat damit gerade einmal einen Zähler mehr als Gary Paffett auf dem Konto. Auf Platz drei folgt mit 21 Punkten Lucas Auer.
Mitreißender AuftaktDie letzten Änderungen im Reglement scheinen sich bezahlt zu machen. Beim Auftakt in Hockenheim erlebten die Fans einen spannenden und mitreißenden Auftakt in die Saison 2018. Dort wollen die Fahrer nun auf der östlichsten deutschen Rennstrecke in der Lausitz weitermachen und wieder spektakulären Rennsport bieten. In diesem Jahr wird erstmals seit 2014 wieder auf dem 4,534 Kilometer langen Grand-Prix-Kurs zur Sache.
Willkommen am Lausitzring!Das zweite Rennwochenende der DTM-Saison 2018 steht an. Am Lausitzring treffen die drei Hersteller Audi, BMW und Mercedes für die Saisonläufe drei und vier aufeinander. Gestartet wird um 13:30 Uhr.