Auf Wiedersehen!Für heute soll es das von der DTM gewesen sein. Weiter geht es am 02. und 03. Juni mit dem Rennen aus Budapest. Wir sind natürlich auch dann wieder live für Sie dabei. Bis dahin wünschen wir Ihnen einen schönen Restsonntag!
Glock bleibt knapp WM-FührenderTimo Glock konnte seine WM-Führung knapp gegenüber Paffett behaupten. Glock kommt nach Rang fünf jetzt auf 72 Punkte, der Sieger Paffett hat 71 Zähler auf seinem Konto. Es bleibt richtig eng in diese Saison!
Früher Stopp zahlt sich auchEin cleveres Rennen fuhr auch Jamie Green. Der Audi-Pilot entschied sich schon in Runde eins für seinen Pflichtstopp und kam so von Rang 16 bis auf Platz sechs nach vorne. Für den Briten sind es gleichzeitig auch die ersten Punkte in dieser Saison.
Paffett dominiert das RennenGary Paffett hatte das Rennen von Rang drei begonnen, holte sich aber schon zur Anfangsphase Platz eins und gab diesen auch nicht wieder her. Zum Ende bekam der Brite noch einmal Druck von Wittmann, konnte seinen Vorsprung aber bei über einer Sekunde halten. "Marco war so schnell! In den letzten 15 Runden musste ich mich gewaltig strecken, um vorne zu bleiben", analysierte der Sieger kurz nach dem Ziel über Funk.
55Ende Rennen IIAuf der vierten Position kommt Paul Di Resta über die Linie, dahinter dann Glock und Green. Komplettiert wird die Top Ten durch Eng, Rockenfeller, Eriksson und Frijns.
55Gary Paffett gewinnt das zweite Rennen am Lausitzring!Gary Paffett ist durch und überquert vor Marco Wittmann als Erster die Ziellinie. Das Podest komplettiert DTM-Rückkehrer Pascal Wehrlein.
55Überholmanöver von Jamie GreenJamie Green schlägt noch einmal zu und geht in der letzten Runde in Kurve eins am Eng vorbei, ums ich Platz sechs zu holen.
54Paffett löst sich wiederNachdem Wittmann durch einen Fahrfehler näher an Paffett rankam, hat sich der Brite wieder etwas lösen können und führt 1,7 Sekunden vor dem Zweitplatzierten. Noch zwei Runden muss er hinter sich bringen.
53Überholmanöver von Robin FrijnsRobin Frijns schiebt sich um den letzten WM-Punkt an Lucas Auer vorbei und ist nun Zehnter. Kurz darauf holt sich auch Mortara den Mercedes von Auer.
53Kommt Wittmann noch ran?Zwei Minuten verbleiben noch und plötzlich könnte es für Paffett noch einmal eng werden. Wittmann ist auf 1,5 Sekunden herangekommen.
50Eng bleibt dranPhilipp Eng macht weiterhin Druck auf Glock und bleibt innerhalb der DRS-Sekunde. Noch sechsmal darf er auf den Knopf drücken.
48Paffett hält den VorsprungBei Paffett läuft alles nach Plan und er kann seinen Vorsprung zu Wittmann bei etwa 2,2 Sekunden halten. Wittmann seinerseits hat 4,6 Sekunden Vorsprung zu Wehrlein. Erst 9,2 Sekunden dahinter folgt dann Di Resta. Das Podest sollte also sicher sein.
45Überholmanöver von Philipp EngEng setzt nach und holt sich ebenfalls Green. Nun ist der Österreicher wieder direkter Verfolger von Glock und anders als der Deutsche hat Eng noch acht DRS-Runden übrig.
45Überholmanöver von Timo GlockGlock sucht im Duell mit Eng die Flucht nach vorne und schiebt sich mit seinem letzten DRS-Schuss an Jamie Green vorbei.
40Überholmanöver von Timo GlockTimo Glock macht noch mal richtig Dampf und schnappt sich mit Eng den nächsten Konkurrenten auf der Strecke. Er weiß natürlich, dass er im Kampf um die WM jeden Platz braucht. Momentan würde Paffett um einen Punkt an ihm vorbeigehen.
39Das bereinigte Klassement16 Minuten dauert das Rennen noch und im bereinigten Klassement nach den Boxenstopps liegt jetzt wieder Gary Paffett vorne. Zweiter ist Marco Wittmann vor Wehrlein, Di Resta und Green.
38Boxenstopp von Loïc DuvalLoïc Duval kommt als letzter Fahrer rein und macht seinen Pflichtstopp. Es geht auf Platz elf wieder auf die Strecke, wird aber durch die kalten Reifen wohl noch ein paar Plätze verlieren.
36Überholmanöver von Timo GlockTimo Glock klappt das Heck auf und setzt sich auf Start-Ziel Innen neben Rockenfeller. Am Ende geht es um Rang acht relativ locker am Konkurrenten vorbei.
35Müller fällt zurückDie letzten Minuten waren für Nico Müller zum Vergessen! Bis auf Rang 16 wurde er inzwischen zurückgereicht.
34Überholmanöver von Edoardo MortaraMortara bietet sich mit Müller einen tollen Fight, der am Ende zu Gunsten des Italieners ausgeht. Der liegt jetzt auf Rang elf.
32Überholmanöver von Lucas AuerVorhin ging Müller an ihm vorbei, jetzt holt sich Auer seinen Platz zurück und überholt den Audi-Piloten wieder. Es ging um Rang zehn.
30Nur Duval fehlt nochBruno Spengler war jetzt ebenfalls zu seinem Pflichtstopp. Die Führung hat Loïc Duval übernommen, doch er muss noch zu seinem Stopp kommen.
28Überholmanöver von Timo GlockDen hat Glock kurz darauf auch schon genutzt und schnappt sich den zehnten Platz von Auer. Auch Müller macht schon Druck auf den Österreicher.
28Boxenstopp von Lucas AuerLucas Auer kommt an die Box und macht als drittletzter Fahrer. Er kommt vor Glock wieder raus, der hat aber jetzt natürlich den Vorteil der bereits aufgewärmten Reifen.
26Boxenstopp von Timo GlockJetzt kommt auch der aktuell Führende der WM-Wertung an die Box. Es geht wieder weit zurück und Glock rangiert sich auf Rang elf wieder ein. Vorteil Paffett also im Kampf um die Fahrer-WM.
24Boxenstopp von Marco WittmannMarco Wittmann kommt an die Box und auch Eng und Eriksson biegen an die Boxengasse ab. Wo sortiert sich Wittmann wieder ein? Rang sechs vor Pascal Wehrlein. Gut dabei auch Jamie Green, als aktuell Neunter im noch nicht bereinigten Klassement.
23Untersuchung gegen Di RestaGegen Paul Di Resta läuft derzeit eine Untersuchung. Bei seinem Boxenstopp könnte es eine unsafe Release gegeben haben.
23Boxenstopp von Pascal WehrleinPascal Wehrlein kommt rein und absolviert ebenfalls seinen Pflichtstopp. Auf Platz neun hinter Paffett kommt er wieder raus.
21Boxenstopp von Edoardo MortaraSo war das eigentlich nicht geplant! Edoardo Mortara kommt in den Dreck als er seine Position zurückgibt und landet ungewollt in der Boxengasseneinfahrt. Der Stopp wird vorgezogen.
20Mortara muss Eriksson wieder vorbeilassenUnd für Mortara heißt es wieder die Position zurückgeben. Das Ärgerliche daran: Er liegt jetzt zwei Plätze vor Eriksson.
19Boxenstopp von Gary PaffettDer Führende kommt an die Box. Wie läuft der Stopp? Nicht wirklich perfekt, dennoch reicht es um vor Rockenfeller zu bleiben.
19Überholmanöver von Lucas AuerLucas Auer und Timo Glock nutzen die Situation aus und schlüpfen ebenfalls an Eriksson vorbei. Der ist jetzt nur noch Achter.
18Überholmanöver von Edoardo MortaraEdoardo Mortara geht wieder an Eriksson vorbei, ob das aber so regelkonform war? Wieder wurde Eriksson da neben die Strecke geschoben.
16Drei kommen zum PflichtstoppDie nächsten Fahrer biegen ab und absolvieren ihren Pflichtstopp. Di Resta, Müller und Farfus waren zu ihrem Stopp gekommen. Sie ordnen sich hinter Green auf Rang 15 bis 17 wieder ein. Bisher hat sich die Taktik von Green also gelohnt, aber geht sich der frühe Stopp auch bis zum Ende des Rennens aus?
14Mortara muss Platz zurückgegebenDa Mortara aus Sicht der Rennleitung bei seinem Überholmanöver Eriksson von der Strecke gedrängt hatte, muss der Italiener seine Position wieder zurückgeben.
13Überholmanöver von Edoardo MortaraWährend sein früherer Markenkollege Mike Rockenfeller zu seinem Pflichtstopp kommt, setzt Mortara die Attacke und geht in Kurve eins an Eriksson vorbei. Auch Glock macht schon Druck auf den Rookie im BMW.
12Glock unter DruckUnter Druck ist auch Timo Glock. Der Deutsche hat Lucas Auer im Nacken, konnte die Attacken der Österreicher bisher aber abwehren.
11Paffett verschafft sich LuftPaffett hat sich an der Spitze schon ein bisschen Luft verschaffen können und liegt außerhalb der DRS-Sekunde. 1,9 Sekunden trennen ihn derzeit von Wehrlein. Dritter ist Wittmann vor Eng und Eriksson.
10Verwarnung für RockenfellerFür Rockenfeller gibt es ebenfalls eine Verwarnung wegen des Andrängens von der Rennleitung.
7Rockenfeller wird zurückgespültEine Runde zum Vergessen für Mike Rockenfeller! Der Audi-Pilot verliert Position um Position und befindet sich jetzt auch noch unter Beobachtung der Rennleitung, weil er einen Mitkonkurrenten neben die Strecke gedrückt hatte. Weiter vorne ist derweil auch Wittmann an Eng vorbei. Auch für ihn läuft es aktuell nicht nach Plan.
6Überholmanöver von Pascal WehrleinPascal Wehrlein zieht nach und geht nun ebenfalls an Eng vorbei. Bei ihm steht inzwischen fest: Er bekommt eine Verwarnung für sein Manöver gegenüber Wehrlein.
5Überholmanöver von Gary PaffettPaffett schnappt zu und geht mit Hilfe von DRS an Eng vorbei. Der befindet sich aktuell unter Beobachtung der Rennleitung, weil er möglicherweise Wehrlein im Zweikampf neben die Strecke gedrängt hat.
5Eng unter DruckPhilipp Eng bleibt weiterhin unter Druck! Dieses Mal von Gary Paffett. Kann er sich auch jetzt wieder behaupten oder schnappt sich Paffett die erste Position?
4Überholmanöver von Gary PaffettStreiten sich zwei, freut sich der Dritte! Gary Paffett nutzt einen missglückten Überholversuch von Wehrlein und schiebt sich an seinem Markenkollegen vorbei. Er ist der neue Zweite hinter Eng.
4Wehrlein macht DruckDRS ist inzwischen freigegeben und es könnte eng werden für den Rookie an der Spitze. Wehrlein lauert auf den Führenden!
2Boxenstopp von Jamie GreenJamie Green steuert schon nach der ersten Runde die Box an und absolviert seinen Boxenstopp. Riskante Taktik, aber der Brite muss auch riskieren, denn abermals ging es nur von weit hinten los.
1Start Rennen IIDie Ampeln sind aus und der Start ist erfolgt! Philipp Eng kommt sauber weg und kann seine Spitze behaupten. Er geht vor Wehrlein und Paffett in die erste Kurve.
Einführungsrunde läuftDas Feld setzt sich in Bewegung und es geht in die Einführungsrunde. Nicht mehr lange und es wird ernst am Lausitzring!
Glock von Platz zehnFür den WM-Führenden, Timo Glock, geht es im heutigen Rennen ebenfalls von weiter hinten los. Der Deutsche im BMW qualifizierte sich auf dem zehnten Platz. Es gibt also durchaus Chancen für die Konkurrenten, ihn heute von Rang eins der Fahrerwertung zu stoßen.
Rockenfeller bester AudiBei den Audi-Fahrern lief es auch am zweiten Tag nicht wirklich nach Plan. Einzig Mike Rockenfeller konnte mit Platz fünf im Qualifying überzeugen. Die restlichen Audi-Piloten stehen jenseits von Rang 13.
Eng feiert erste PoleIn der zweiten Qualifikation auf dem Lausitzring war es erneut eng und zwischen allen 17 Fahrern lagen nur 0,7 Sekunden. Die beste Zeit hinlegen konnte Philipp Eng im BMW, der damit den nächsten Meilenstein in seiner DTM-Karriere erreichte. Der Österreicher war eine Zeit von 1:38.150 Minuten gefahren. Neben ihm steht Wehrlein in Reihe eins. Die zweite Reihe stellen Paffett und Wittmann.
Glock bleibt WM-FührenderIn der DTM-Fahrerwertung liegt nach drei von 20 Saisonrennen also weiterhin Timo Glock in Führung. Mit 62 Punkten auf dem Konto hat der BMW-Pilot 15 Punkte Vorsprung auf Gary Paffett (47 Punkte). Dritter ist Rennsieger Edoardo Mortara (37 Punkte).
Samstagssieg ging an MortaraDas ereignisreiche dritte DTM-Rennen konnte Edoardo Mortara gewinnen. Für den Italiener ist es der neunte Sieg seiner DTM-Karriere und der erste für Mercedes. Platz zwei in der Lausitz ging an BMW-Pilot Timo Glock, der damit seine Führung in der DTM-Fahrerwertung ausbauen konnte. Seinen ersten Podestplatz in seinem dritten DTM-Rennen feierte Philipp Eng.
Rast nach Crash nicht am StartFehlen wird heute in der Startaufstellung René Rast. Nach seinem schweren Crash im gestrigen Rennen, bei dem sich das Auto überschlug und einen Totalschaden davontrug, fehlt der DTM-Champion heute. Am späten Nachmittag wurde er im Klinikum Niederlausitz geröntgt. Dabei wurden keine Frakturen festgestellt. Vorsichtshalber blieb Rast aber über Nacht im Krankenhaus. Am Rennen wird er auf Anraten der Ärzte nicht teilnehmen, an der Strecke ist der Audi-Pilot aber.
Willkommen!Hallo und herzlich willkommen aus der Lausitz. Es ist alles angerichtet für das zweite DTM-Rennen an diesem Wochenende. Um 13:30 Uhr geht's los!