Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Formel 2 startet in Bahrain in die neue Saison. Mit dabei ist in diesem Jahr auch Mick Schumacher. SPORT1 gibt vor dem Saisonstart die wichtigsten Infos.

Mit dem Rennwochenende auf dem Bahrain International Circuit startet die Formel 2 in die neue Saison. Mit dabei ist dann auch Mick Schumacher, Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael und amtierender Formel-3-Champion.

Als inoffizieller Unterbau der Formel 1 diente die Serie, die aus der GP2-Serie hervorging, schon dem ein oder anderen Piloten als Sprungbrett. So schafften erst in diesem Jahr mit George Russell (Williams), Lando Norris (McLaren) und Alexander Albon (Toro Rosso) die drei topplatzierten Fahrer der vergangenen Saison den Sprung in die Königsklasse des Motorsports.

Meistgelesene Artikel

Überhaupt konnten sich seit 2014 alle Meister über ein Formel-1-Cockpit freuen, unter ihnen unter anderem Charles Leclerc (Ferrari) und Pierre Gasly (Red Bull). Auch Nico Rosberg und der amtierende Weltmeister Lewis Hamilton hatten ihren Durchbruch in der Serie.

Anzeige

Auch in dieser Saison verspricht die Formel 2 wieder hochklassige Rennaction und wartet mit einigen hoffnungsvollen Motorsport-Talenten auf. SPORT1 gibt vor dem Saisonstart die wichtigsten Infos.

Wer geht in der Formel 2 an den Start?

Insgesamt gehen in dieser Saison zehn Teams mit jeweils zwei Fahrern an den Start. 

Der bekannteste Name ist mit Sicherheit Mick Schumacher (Prema Racing). Der Sohn von Formel-1-Legende Michael Schumacher geht in seine erste Saison in der Formel 2. Im vergangenen Jahr sicherte sich der 20-Jährige nach einer famosen zweiten Saisonhälfte den Titel in der Formel 3. Daraufhin wurde er von Ferrari ins Nachwuchsprogramm aufgenommen und wird im Rahmen des Rennwochenendes in Bahrain erstmals für die Scuderia in einem Formel-1-Boliden testen.

Mit Giuliano Alesi geht ein weiterer großer Name in der Formel 2 an den Start. Der Sohn des ehemaligen Formel-1-Grand-Prix-Siegers Jean Alesi kommt aus der GP3-Serie und wird künftig für Trident Racing um Punkte kämpfen.

Größter Favorit auf den Titel dürfte Nyck de Vries sein, der in der Vorsaison hinter Russell, Norris und Albon den vierten Rang in der Gesamtwertung belegte. Aber auch Nicholas Latifi und Sergio Sette Camara (beide DAMS) oder Nobuharu Matsushita (Carlin) dürften sich Hoffnungen machen.

Darüber hinaus fährt mit Tatiana Calderon auch eine Frau in der Formel 2. Die Kolumbianerin machte in den vergangenen drei Jahren in der GP3-Serie auf sich aufmerksam und steht bereits seit 2018 als Testfahrerin bei Sauber/Alfa Romeo Racing unter Vertrag. Gemeinsam mit dem amtierenden GP3-Champion Anthoine Hubert bildet sie die Fahrerpaarung bei Arden International.

Wie viele Rennen werden in der Formel 2 gefahren?

Die Rennen der Formel 2 werden im Rahmenprogramm der Formel 1 ausgetragen. Auf zwölf Strecken werden insgesamt 24 Rennen bestritten.

Formel 2 Rennkalender 2019:

  • 31.03. - Bahrain (Sakhir)
  • 28.04. - Aserbaidschan (Baku)
  • 12.05. - Spanien (Barcelona)
  • 25.05. - Monaco (Monte Carlo)
  • 23.06. - Frankreich (Le Castellet)
  • 30.06. - Österreich (Spielberg)
  • 14.07. - Großbritannien (Silverstone)
  • 04.08. - Ungarn (Budapest)
  • 01.09. - Belgien (Spa Francorchamps)
  • 08.09. - Italien (Monza)
  • 29.09. - Russland (Sotschi)
  • 01.12. - Vereinigten Arabischen Emiraten (Abu Dhabi)

Pro Rennwochenende wird jeweils ein Hauptrennen (180 Kilometer) am Samstag und ein Sprintrennen (120 Kilometer) am Sonntag gefahren. Lediglich beim Rennen in Monaco ist die Reihenfolge umgekehrt. Zudem wird bereits am Freitag das erste und am Samstag das zweite Rennen bestritten.

Die Startaufstellung für das erste Rennen jedes Wochenendes wird in einem 30-minütigen Qualifying am Freitag ermittelt, die Startaufstellung für das Sprintrennen ergibt sich aus dem Ergebnis dieses Rennens. Lediglich die ersten acht Piloten gehen in umgekehrter Reihenfolge an den Start.

Welche Regeln gibt es in der Formel 2?

Pro Rennen ist ein Boxenstopp Pflicht, die beiden vorgeschriebenen Trockenmischungen müssen jeweils mindestens einmal eingesetzt werden. 

Die Punktevergabe orientiert sich an der Wertung der Formel 1. So erhält der Sieger des Samstagsrennens 25 Punkte, der Zweitplatzierte 18, der Drittplatzierte 15 bis hin zum Zehntplatzierten, der einen Punkt bekommt. Beim Kurzstreckenrennen erhalten hingegen nur die Top acht Punkte (15-12-10-8-6-4-2-1).

Zusätzlich erhält der Pole-Setter des Hauptrennens vier Extra-Punkte, die Fahrer mit jeweils der schnellsten Runde jedes Rennens bekommen zwei Zusatz-Zähler. Dies ist allerdings an die Voraussetzung geknüpft, dass der Pilot unter den Top 10 ins Ziel kommt und mindestens 90 Prozent der Renndistanz hinter sich gebracht hat.

Welche Autos werden in der Formel 2 eingesetzt?

Im Vergleich zur Formel 1 kommt in der Formel 2 einheitliche Technik zum Einsatz. So stammt das Chassis der Autos von Dallara, die Motoren mit einer Leistung von 620 PS liefert Renault, die Reifen Pirelli. Ein Auto der Formel 2 fasst 125 Liter Benzin und hat ein Mindestgewicht von 720 Kilogramm. 

Geschaltet wird über ein halbautomatisches Sechsgang-Getriebe mit Schaltwippen am Lenkrad. Zusätzliche Fahrhilfen wie Servolenkung oder Traktionskontrolle sind - anders als in der Formel 1 - nicht erlaubt.

Die Rundenzeiten der Boliden liegen im Rennen teilweise bis zu zehn Sekunden über denen der Formel 1. In der Anfangszeit der Serie gab es oftmals Probleme beim Anfahren, weshalb einige Rennen fliegend gestartet wurden.

Wie kann man die Formel 2 LIVE verfolgen?

RTL zeigt im Rahmen seiner Formel-1-Berichterstattung Highlights der Rennen, inklusive Interviews und Reportagen. Zudem umfasst das Paket auch die Nachrichtenangebote der RTL-Gruppe, wodurch diverse Möglichkeiten bestehen, die Formel 2 im TV-Programm zu platzieren. Vorstellbar wäre ein Übertragung bei N-TV, wo bereits die Freien Trainings der Formel 1 gezeigt werden. 

Darüber hinaus zeigt der Streamingdienst F1-TV alle Rennen und Sessions der Formel 2 live im Internet. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image