Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Köln und München - Mit der Formel 2 ist Mick Schumacher auf den berühmtesten Strecken dieser Welt unterwegs. Eine hat es ihm besonders angetan. Auf die F1-Tests blickt er gerne zurück.

Die ersten Runden im Formel-1-Boliden hat Mick Schumacher hinter sich gebracht. Nun steht wieder der normale Rennalltag im Fokus.

Der Sohn von Rennsport-Legende Michael Schumacher bereitet sich auf die nächsten Rennen in der Formel 2 vor. Dort erwarten ihn mehrere Highlights.

"Die Strecken in Spa und Monaco sind sehr interessant. Neben Baku und Sotschi, wo ich die Strecke noch nicht kenne, freue ich mich besonders auf Monza. Auf so einer Strecke fahren zu dürfen, ist sehr speziell", verriet Schumacher in einem von Sponsor Under Armour unterstützten Pressegespräch auf der FIBO mit leuchtenden Augen.

Anzeige

Schumacher schwärmt nach F1-Tests

Am letzten April-Wochenende stehen die Rennen in Aserbaidschan an. Nach Monza geht es für die Formel 2 Anfang September.

Auf die F1-Testfahrten unter der Woche im Ferrari und Alfa Romeo blickt der 20-Jährige gerne zurück.

Meistgelesene Artikel

"Ich kann immer noch daran denken und grinsen. Das wird auch noch eine Weile anhalten. Es war eines der schönsten Erlebnisse bis jetzt", schwärmte Schumacher und ergänzte: "Es war auf jeden Fall ein Kindheitstraum, der in Erfüllung gegangen ist."

Seit diesem Jahr ist er als Testpilot bei Ferrari angestellt. Das deutsche Nachwuchstalent genießt das Engagement bei der Scuderia. "Es passt sehr gut. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit", sagte Schumacher.

ADAC Formel 4 wichtige Zwischenstation

Einen entscheidenden Entwicklungsschritt hat der Formel-3-Meister von 2018 in der ADAC Formel 4 gemacht. (Die Saison 2019 der ADAC Formel 4 ab 26. April LIVE bei SPORT1)

Von 2015 bis 2016 trat er in der Nachwuchsserie an. Die Erinnerungen seien noch "sehr präsent. Ich habe viel gelernt in dieser Zeit, vieles, was ich auch heute noch anwende", erklärte er auf SPORT1-Nachfrage.

Diese Erfahrungen kommen Schumacher auch in der restlichen Saison der Formel 2 zu Gute.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image