vergrößernverkleinern
Mick Schumacher will sich in der Formel 2 deutlich steigern
Mick Schumacher will sich in der Formel 2 deutlich steigern © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Mick Schumacher will in der Formel 2 durchstarten. Noch wichtiger als ein Platz unter den besten Fahrern ist dem Nachwuchs-Piloten aber etwas anderes.

Mick Schumacher ist zuversichtlich, auch in der Formel 2 seine Zwei-Jahres-Serie fortsetzen zu können.

"Bisher lief es in jeder Serie im zweiten Jahr ein gutes Stück besser, weil ich mich im Auto und in der Serie wohler gefühlt habe. Dasselbe Gefühl habe ich im Moment auch in der Formel 2", sagte der 20-Jährige in einem Interview seines Prema-Rennstalls. 

Der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher, der 2016 in der Formel 4 in seiner zweiten Saison Vizemeister wurde und in der Formel 3 zwei Jahre darauf den Titel gewann, führte aus: "Natürlich sind hier die besten Fahrer in der Junior-Kategorie. Daher wird es schwierig. Aber das war es in der Formel 3 auch, und ich habe es trotzdem geschafft. Ich freue mich auf die Challenge." 

Anzeige

Intuitiv und blitzschnell: Die neue SPORT1-App ist da! JETZT kostenlos herunterladen in Apples App Store (iOS) und im Google Play Store (Android) 

Nach Gesamtrang zwölf in einer von einigen unglücklichen Defekten und Unfällen geprägten Debütsaison peilt Schumacher in jedem Fall eine deutliche Verbesserung an.

Schumacher setzt sich große Ziele

Er will "so weit vorne wie möglich" landen und bei "den Topfahrern mitmischen". Das Hauptziel sei aber, sich "als Fahrer weiterzuentwickeln, kompletter zu werden". Der angepeilte Aufstieg in die Formel 1 steht für Schumacher nach eigener Aussage "irgendwo im Raum", sein Fokus liege aber "zu 100 Prozent auf der Formel 2", weil er dort 2020 im Cockpit sitzt.

Meistgelesene Artikel

Von Sonntag bis Dienstag testen die Formel-2-Teams auf der Grand-Prix-Strecke von Bahrain ihre neuen Boliden.

Die große Unbekannte sind die neuen 18-Zoll-Reifen, erläuterte Schumacher: "Die Veränderungen sind sehr groß. Kein Team weiß, was passieren wird. Der finale Reifen ist noch gar nicht auf der Strecke gewesen."

Der Saisonstart der Formel 2 steigt ebenfalls in Bahrain, am 21./22. März finden die ersten zwei von 24 geplanten Rennen im Rahmen des Formel-1-Wochenendes in dem Königreich im Persischen Golf statt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image