vergrößernverkleinern
AUTO-PRIX-JPN-F1
AUTO-PRIX-JPN-F1 © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Noch muss Pascal Wehrlein bei den Testfahrten der Formel 1 pausieren. Doch schon nächste Woche könnte der Sauber-Pilot Berichten zu Folge ins Cockpit steigen.

Formel-1-Pilot Pascal Wehrlein soll beim zweiten Teil der Testfahrten in der kommenden Woche in Barcelona erstmals bei seinem neuen Rennstall Sauber zum Einsatz kommen.

Wie das Fachportal Autosport berichtet, befinde sich der 22-Jährige nach seiner Rückenverletzung auf dem Wege der Besserung. Eine Rückkehr ins Cockpit sei wahrscheinlich, die Entscheidung falle jedoch erst Ende der Woche.

"Ich habe schon lange keine Schmerzen mehr. Aber die Ärzte müssen schauen, ob das Ganze ausgeheilt ist", sagte Wehrlein dem Fachportal speedweek.com.

Anzeige

Wehrlein hatte sich im Januar beim Showrennen "Race of Champions" in Miami nach einem Überschlag verletzt und kann deswegen in der bis Donnerstag andauernden ersten Testwoche auf dem Circuit de Catalunya nicht fahren. Er ist jedoch bereits im Fahrerlager vor Ort. Die zweiten und letzten Tests vor dem Saisonstart am 26. März in Melbourne finden vom 6. bis 9. März statt.

Wehrlein hatte im Vorjahr seine Debütsaison für Manor absolviert und galt im Winter lange als Kandidat für das vakante Mercedes-Cockpit von Weltmeister Nico Rosberg. Dieses bekam jedoch der Finne Valtteri Bottas, Wehrlein ging zu Sauber.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image