vergrößernverkleinern
© Twitter/WilliamsRacing
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Zuerst kommt Williams der Konkurrenz bei der Präsentation seines neuen Boliden zuvor, dann überrascht der Rennstall beim offiziellen Termin erneut.

Williams hat das Fachpublikum bei der offiziellen Präsentation seines neuen Boliden gehörig überrascht.

Vor acht Tagen hatte der britische Formel-1-Rennstall die Konkurrenz düpiert, als er vor dem kommunizierten Präsentationstermin einen ersten Vorgeschmack auf das neue Auto zuließ und damit den übrigen Teams zuvorkam.

Doch eine Heckflosse

In der Zwischenzeit hat sich die Optik des Jubiläums-Williams FW40 aber noch einmal verändert: Im Gegensatz zu den ersten Bildern trägt der neue Wagen doch eine Heckflosse.

Anzeige

Diese ist ähnlich wie bei Ferrari sehr weit nach oben und hinten gezogen und verleiht dem Auto in der Seitenansicht ein sehr kantiges Aussehen.

Die übrigen technischen Neuerungen haben aber Bestand: Bodywork und Frontflügel sind 20 Zentimeter breiter, die Vorderreifen sechs und die Hinterreifen acht Zentimeter. Die neue Wagengeneration soll laut Berechnungen bis zu sechs Sekunden pro Runde schneller sein als im Vorjahr.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image