vergrößernverkleinern
Michael Schumacher feierte im Benetton seinen ersten Grand-Prix-Sieg in Belgien
Michael Schumacher feierte im Benetton seinen ersten Grand-Prix-Sieg in Belgien © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Mick Schumacher wandelt auf den Spuren seines berühmten Rennfahrer-Vaters. Der 18-Jährige fährt zum Jubiläum im legendären Benetton von Michael Schumacher.

Besondere Ehre für Mick Schumacher: Der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher darf vor dem Großen Preis von Belgien im Weltmeister-Auto seines Vaters fahren.

Der 18-Jährige soll im Benetton-Ford B194, mit dem Michael Schumacher 1994 seinen ersten WM-Titel feierte, vor dem Rennen auf der Strecke von Spa-Francorchamps (So., 14 Uhr im LIVETICKER) einige Runden drehen.

Die Aktion soll als Erinnerung an Schumachers ersten Grand-Prix-Sieg vor 25 Jahren in Belgien erinnern.

Der Benetton B194 soll schließlich mit anderen Autos eine großen Sammlung mit Schumachers Fahrzeugen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Mick absolvierte auf der Rennstrecke in den Ardennen wenige Tage vor dem Grand Prix geheime Test. Mit einem schwarzen Helm wollte der Formel-3-Pilot unerkannt bleiben, wurde von belgischen Journalisten jedoch erkannt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image