vergrößernverkleinern
AUTO-PRIX-JPN-F1
AUTO-PRIX-JPN-F1 © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Austin - Ferrari-Star Sebastian Vettel sorgt im Training in Austin für eine kuriose Szene. Der viermalige Weltmeister steuert versehentlich die Box seines Ex-Teams an.

Vermisst da einer nach den Ferrari-Pannen in den letzten Rennen etwa sein altes Team?

Ferrari-Star Sebastian Vettel sorgte im 3. freien Training in Austin jedenfalls für eine kuriose Szene.

Etwa zur Hälfte der letzten Session vor dem Qualifying zum Großen Preis der USA (ab 23 Uhr im LIVETICKER) steuerte Vettel plötzlich die Box seines alten Teams Red Bull an.

Anzeige

Vettel entschuldigt sich

Als er den Fehler bemerkte, lenkte Vettel in letzter Sekunde noch einmal schnell nach rechts, wodurch ein Ferrari-Mitarbeiter aus dem Weg springen musste. 

"Sorry, ich hab nach unten geguckt", entschuldigte sich Vettel anschließend via Funk bei seiner Crew.

Am Ende des Trainings belegte der viermalige Weltmeister den zweiten Platz, nur WM-Leader Lewis Hamilton war noch einen Tick schneller. 

Sollte der britische Mercedes-Pilot in Texas 16 Zähler mehr als Vettel und drei mehr als sein Teamkollege Valtteri Bottas holen, würde er vorzeitig als neuer Weltmeister feststehen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image