vergrößernverkleinern
F1 Grand Prix of Abu Dhabi
Die Formel 1 wird auch in Zukunft im Free-TV zu sehen sein © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Der Kölner Free-TV-Sender RTL behält auch für die kommenden drei Jahre die Rechte für die Formel 1. Senderchef Frank Hoffmann ist zufrieden.

Die Würfel sind gefallen: Der Privatsender RTL hat sich wichtige Sportrechte gesichert und überträgt in den kommenden drei Jahren weiterhin die Formel 1.

Das teilte der TV-Sender am Dienstagabend mit.

"Das ist eine richtig gute Nachricht für die Mediengruppe RTL und vor allem für unsere Zuschauer: Großer Sport für alle - und das kostenlos", sagte RTL-Senderchef Frank Hoffmann: "Mit Live-Sport können wir große Events setzen, Programm-Leuchttürme für ein Millionenpublikum."

Als Experten fungieren künftig im Wechsel die ehemaligen Formel-1-Piloten Nico Rosberg und Timo Glock. Wie genau sich Rosberg und Glock die insgesamt 21 Rennen aufteilen, ist noch offen. Klar ist: Glock fährt 2018 auch weiterhin DTM.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image