vergrößernverkleinern
Daniel Ricciardo wird bei Red Bull bleiben
Daniel Ricciardo wird bei Red Bull bleiben © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Daniel Ricciardo wird immer wieder bei Ferrari und Mercedes gehandelt. Nun hat der Australier offenbar eine Entscheidung über seine Zukunft gefällt.

Das Pokerspiel um Daniel Ricciardo hat offenbar ein Ende gefunden.

Wie motorsport-total berichtet, wird der Australier seinen Vertrag bei Red Bull verlängern und damit den Gerüchten um einen Wechsel zu Ferrari oder Mercedes ein Ende setzen.

Am Mittwoch sei bei einem Treffen zwischen Ricciardo und Red-Bull-Motorsportkonsulent Helmut Marko die Basis für einen neuen Vertrag gelegt worden.

"Wir nähern uns an", sagte der Red-Bull-Pilot demnach auf der Showbühne am Grazer Hauptplatz auf die Frage nach seiner möglichen Unterschrift. Marko erklärte, es seien "nur noch Details" zu klären.

Es wäre das Ende einer monatelangen Hängepartie. Immer wieder wurde Ricciardo mit Ferrari und Mercedes in Verbindung gebracht. Doch während Mercedes auf die bewährte Formation setzt, entscheidet sich Ferrari offenbar für eine andere Option.

Mercedes soll sich bereits mit Lewis Hamilton über eine Vertragsverlängerung einig sein, auch ein Verbleib von Valtteri Bottas scheint fix zu sein. Bei Ferrari könnte Shootingstar Charles Leclerc Kimi Räikkönen beerben.

Ricciardo hatte zuletzt betont, eine Entscheidung bis Sommerpause zu wollen. "Dann kann ich die Pause auch genießen. Wenn ich zwei Wochen lang telefonieren und meine Zukunft klären muss, wäre das nicht gut", so Ricciardo vor dem Großen Preis von Frankreich.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image