Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Sebastian Vettel verpasst den Sieg in Budapest. In Italien steht danach vor allem Lewis Hamiltons "Bodyguard" Bottas im Blickpunkt. Pressestimmen zum Ungarn-GP.

Die internationalen Pressestimmen des Ungarn-GP zum Durchklicken:

Sebastian Vettel hat den Konter im WM-Duell mit Lewis Hamilton verpasst. Beim Großen Preis von Ungarn reichte es nur zu Rang zwei für den Ferrari-Piloten, der vor dem Wochenende als großer Favorit auf den Sieg gehandelt wurde.

Hamilton wird von der Presse als König von Budapest gefeiert. "BudaFEST für Hamilton. Jetzt kann man von einem Hamilton-Ring sprechen, denn Lewis ist der König von Budapest. Er feiert seinen sechsten Sieg auf dieser Strecke", schreibt sogar die Gazzetta dello Sport.

Im Blick der Presse steht aber auch die Schützenhilfe von Hamiltons Teamkollege Bottas, an dem Ferrari-Pilot Vettel erst wenige Runden vor Schluss vorbeikam. So urteilt der Corriere della Sera: "Hamiltons Sieg ist zum Großteil seinem effizienten Teamkollegen Bottas zu verdanken, der ihn wie ein Bodyguard eskortiert und schützt."

Anzeige

SPORT1 zeigt die Pressestimmen zum Formel-1-Rennen aus Ungarn.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image