Das ist die Schlüsselstelle in Hockenheim
teilenE-MailKommentare

Wegen des Austauschs mehrerer Komponenten wird Daniel Ricciardo beim Großen Preis von Deutschland strafversetzt. Er geht nun vom Ende des Feldes ins Rennen.

Der Australier Daniel Ricciardo geht beim Großen Preis von Deutschland vom Ende des Feldes ins Rennen. An der Power Unit seines Red Bull wurden am Freitag drei Komponenten über das erlaubte Maß hinaus ausgetauscht. Der Monaco-Sieger wird damit in der Startaufstellung für das Formel 1-Rennen am Sonntag (ab 15.10 Uhr im LIVETICKER) um 20 Plätze zurückversetzt.

Dieser Schritt kommt nicht überraschend. Im Vorfeld hatte der Viertplatzierte der Fahrer-WM bereits mit dieser Maßnahme geliebäugelt, weil man in Hockenheim besser überholen könne als auf dem engen Hungaroring, auf dem am 29. Juli der Große Preis von Ungarn steigt.

Aus diesem Grund erscheint möglich, dass Red Bull auch noch an diesem Wochenende den Verbrennungsmotor, die MGU-H und den Turbo austauscht, was mit weiteren Sanktionen verbunden wäre.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image