Hamilton steht vor fünftem WM-Titel - Vettel patzt
teilenE-MailKommentare

Sebastian Vettel will Ferrari trotz der mageren Ergebnisse treu bleiben und schwärmt vom Zusammenhalt im Team. Das Potenzial der Scuderia sei "großartig".

Der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel hat Ferrari trotz des jüngsten Negativlaufs die Treue geschworen. "Ich verlasse Ferrari nicht. Ich bin ein Teil des Teams, nichts anderes möchte ich sein", sagte der Heppenheimer nach dem Großen Preis von Japan.

Durch seinen sechsten Platz in Suzuka und den Sieg von Weltmeister und WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton (England/Mercedes) hat der 31-Jährige bei vier ausstehenden Rennen nur noch theoretische Chancen auf den Titel.

Vertrag bis 2020

Vettel, der sich im vergangenen Sommer bis 2020 an die Scuderia gebunden hatte, erklärte weiter: "Wir haben großartiges Potenzial, auch wenn die letzten Wochen hart waren. Der Spirit ist unglaublich."

Bis zu seinem Heimrennen Ende Juli in Hockenheim führte Vettel die WM an. Beginnend mit dem Großen Preis von Deutschland gewann Hamilton aber sechs von sieben Rennen und setzte sich in der Fahrerwertung auf 67 Punkte ab.

Seit der Saisonhalbzeit häuften sich bei Ferrari die individuellen Fehler, sowohl bei Vettel als auch am Kommandostand. Zudem zog Mercedes im Entwicklungsrennen wieder an den Roten vorbei.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image