Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Nach dem dominanten Start von Mercedes in Melbourne, ergibt sich in den ersten Trainings in Bahrain ein anderes Bild. Sebastian Vettel und Ferrari sind stärker.

Schlägt Sebastian Vettel in Bahrain zurück?

Zum Saisonstart der Formel 1 in Melbourne dominierte Mercedes in qualifying und Rennen und fuhr einen souveränen Doppelsieg heraus, bei Ferrari herrschte Schockzustand. Zwei Wochen später sind eie Sache schon wieder ganz anders aus. Beim Großen Preis von Bahrain bestimmte Ferrari am Freitag das Geschehen und geht favorisiert in den Kampf um die Pole-Position. (Formel 1, Qualifying zum Großen Preis von Bahrein: Sa. ab 16 Uhr im LIVETICKER)

"Mit Sicherheit war es heute besser, das Auto hat sich besser angefühlt auf der Strecke. Aber die Wahrheit werden wir erst morgen erfahren", sagte Vettel am Freitag. "Die Zeiten heute darf man nicht überinterpretieren. Wir können uns noch steigern. Es wird sehr, sehr eng."

Anzeige

ANZEIGE: Jetzt aktuelle Formel-1-Shirts kaufen - hier geht es zum Shop

Vettel trotz Steigerung noch nicht zufrieden

Trotz seiner Bestzeit im zweiten freien Training vor seinem neuen Teamkollegen Charles Leclerc war Vettel noch nicht ganz zufrieden.

"Heute war ein besserer Tag als in Melbourne. Aber ich denke man darf nicht das Ergebnis und die Zeiten nehmen und dann alle Fragen damit beantworten. Das Auto macht zwar was ich will, aber hier und da ist noch nicht das volle Vertrauen da. Es fehlt einfach so ein bisschen die Balance", sagte Vettel. 

Meistgelesene Artikel

Hamilton: "Es wird ein harter Kampf"

Mercedes lag auf dem Wüstenkurs in Sakhir rund eine halbe Sekunde zurück. Panik bricht beim Weltmeister-Team deshalb aber noch lange nicht aus. "Im Moment sieht es so aus, als wäre Ferrari uns voraus. Ich denke aber, im Qualifying wird es enger zugehen. Es wird ein harter Kampf", sagte Lewis Hamilton.

Nico Hülkenberg (1:29,669) überzeugte als Fünfter und war klar schneller als Daniel Ricciardo im zweiten Renault auf Rang 15 (1:30,848).

Die Formel 1 2019 LIVE im TV, Stream, Ticker

In dieser Saison laufen die Rennen im Free TV bei RTL sowie im Pay TV bei Sky.

Das Formel-1-Wochenende in Melbourne können die Fans auch über den offiziellen Livestream der Formel 1, F1 TV Pro, verfolgen. Dort werden alle Sessions, die Pressekonferenzen und Interviews übertragen. Auch über die Streamingdienste TVNow (RTL) und Sky Go sind Formel-1-Inhalte abrufbar.

SPORT1 berichtet LIVE im Formel 1-Ticker von den Trainings, Qualifying und Rennen.

Der Zeitplan des F1-Grand-Prix von Australien im Überblick:

Samstag:

16.00 Uhr: Qualifiying im LIVETICKER auf SPORT1.de

Sonntag:

17.10 Uhr: Rennen im LIVETICKER auf SPORT1.de

 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image