vergrößernverkleinern
Gänsehaut - Mick Schumacher im Wagen von Michael Schumacher auf dem Hockenheimring
Gänsehaut - Mick Schumacher im Wagen von Michael Schumacher auf dem Hockenheimring © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Beim Großen Preis von Deutschland wird den Fans wohl Spektakuläres geboten. Mick Schumacher wird im Vorfeld des Formel 1 Rennens im Wagen seines Vaters Michael fahren.

Die deutschen Formel-1-Fans dürfen sich auf einen ganz besonderen Auftritt von Mick Schumacher im Rahmen des Großen Preises in Hockenheim freuen. Der 20-Jährige wird am Samstag und Sonntag (27./28. Juli) vor Qualifying und Rennen Demonstrationsrunden in dem Ferrari absolvieren, mit dem sein Vater Michael im Jahr 2004 seinen siebten und letzten WM-Titel gewann. Dies bestätigte die Formel 1 am Sonntag.

"Es ist mega, dieses Auto in Hockenheim zu fahren. Beim letzten Mal, als ich auf dieser Strecke war, habe ich meinen Formel-3-Titel gefeiert, und jetzt werde ich eines der stärksten Autos der Formel-1-Geschichte dort fahren - das sorgt bei mir für ein breites Grinsen. Alle Motorsportfans dürfen sich sehr freuen auf diesen überaus besonderen und wunderbar lauten Moment", freut sich Schumacher.

Rekordweltmeister Michael Schumacher hatte im von einem V10-Motor angetriebenen Ferrari F2004 13 Saisonsiege eingefahren und damit eine Bestmarke aufgestellt, die noch heute Bestand hat.

Anzeige

Jetzt aktuelle Fanartikel zur Formel 1 kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Für Formel-2-Pilot Mick Schumacher wird es nicht die erste Ausfahrt in einem Boliden aus der Top-Kategorie sein. 2017 lenkte er im Rahmen des Großen Preises von Belgien bereits einen alten Benetton B194 seines Vaters für eine Demorunde um den Kurs in Spa.

Meistgelesene Artikel

Da Schumacher mittlerweile der Nachwuchsakademie von Ferrari angehört, durfte er in diesem Jahr Anfang April zudem im Rahmen der offiziellen Tests in Bahrain einen aktuellen Ferrari sowie einen Alfa Romeo steuern.

In Hockenheim geht Schumacher damit doch noch vor den deutschen Fans auf die Strecke. Die Formel 2 trägt ihre Rennen zwar grundsätzlich im Rahmen der Königsklasse aus, ausgerechnet in Deutschland ist die Nachwuchsklasse aber nicht am Start.

Weil lange Zeit fraglich war, ob der Grand Prix in diesem Jahr überhaupt stattfindet, hatte die Formel 2 ihre Saison ohne die Station in der Kurpfalz geplant.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image