Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Red Bull beweist beim Großen Preis von Deutschland einmal mehr die eigenen Qualitäten beim Boxenstopp. Ein gerade erst aufgestellter Rekord wird noch einmal überboten.

Formel-1-Rennstall Red Bull konnte sich beim Großen Preis von Deutschland nicht nur über den Sieg durch Max Verstappen freuen:

Das Team verbesserte in Hockenheim auch seinen eigenen, erst zwei Wochen alten Rekord für den schnellsten Reifenwechsel in der Motorsport-Königsklasse. Lediglich 1,88 Sekunden benötigte die Verstappen-Crew, um alle vier Reifen am Boliden des 21-jährigen Niederländers auszutauschen.

In Silverstone am 14. Juli hatten die Mechaniker von Verstappen-Teamkollege Pierre Gasly 1,91 Sekunden benötigt und damit die vorherige, fast sechs Jahre alte Bestmarke (1,92) geknackt.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image