Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Monza - Nach dem Trödel-Eklat im Qualifying sind beim Italien-GP die Augen wieder voll auf die Rennaction gerichtet. Leclerc muss sich am Start der Mercedes erwehren.

In der Formel 1 steht der Große Preis von Italien in Monza auf dem Programm und nach dem Chaos-Qualifying sind alle Augen auf das Rennen gerichtet (Formel 1: GP von Italien, So. ab 15.10 Uhr im LIVETICKER).

Ferrari-Pilot Charles Leclerc startet von der Pole Position und ist nach seinem Sieg beim vergangenen Rennen in Spa hochmotiviert, erneut auf dem Treppchen ganz oben zu stehen. 

Meistgelesene Artikel

Mit den beiden Silberpfeilen von Lewis Hamilton und Valtteri Bottas sowie Teamkollege Sebastian Vettel auf Position vier muss sich der Monegasse aber nicht nur beim Start starker Konkurrenz erwehren. 

Anzeige

Leclerc startet von der Pole

"Natürlich freue ich mich über die Pole Position, auch wenn es gegen Ende hin ziemlich drunter und drüber ging", sagte Leclerc nach Ende des Qualifyings.

Jetzt aktuelle Fanartikel zur Formel 1 kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Bei diesem hatte das Fahrerfeld auf der Aufwärmrunde derart getrödelt, dass es am Ende erst nach Ablauf der Zeit über die Start- und Ziellinie fuhr und keine gezeitete Runde mehr fahren konnte. 

Ferrari der Favorit

Bei den Trainingseinheiten am Wochenende zeigte sich Ferrari zuvor in guter Form und gilt deshalb als Favorit. Der Hochgeschwindigkeitskurs in Monza kommt der Scuderia zugute.

Auch deshalb ist Lewis Hamilton froh, dass zumindest Sebastian Vettel nicht in der ersten Startreihe steht. "Wir müssen froh sein, dass wir in der ersten Startreihe sind. Wir haben einen Keil zwischen die Ferraris getrieben."

So können sie das Rennwochenende des Großen Preises von Italien LIVE verfolgen:

TV: RTL, Sky
Stream: TVnow, SkyGo, F1TV
Ticker: SPORT1.de

Nächste Artikel
previous article imagenext article image