Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Formel 1 könnte im britischen Silverstone dieses Jahr zwei Rennen veranstalten. Die Regierung genehmigt dem Motorsport-Tross, die Quarantäne auszusetzen.

Dem Formel-1-Doppelpack in Silverstone steht erwartungsgemäß nichts mehr im Wege. Die britische Regierung befreite die Motorsport-Königsklasse am Sonntag offiziell von der 14-tägigen Quarantäne, die derzeit bei der Einreise ins Land gilt. Damit sind die Rennen am 2. und 9. August endgültig gesichert.

Der Formel-1-Tross reist nach dem Großen Preis von Ungarn am 19. Juli auf die Insel und wäre damit eigentlich ein paar Tage zu spät dran, denn das erste Training steigt am 31. Juli.

Striktes Hygienekonzept, aber keine Quarantäne

"Eine Reihe von Sportstars und die sie unterstützenden Teams sowie Film- und Fernsehstars, Regisseure und Produzenten werden von der Quarantäne befreit, wenn sie für die Durchführung von Veranstaltungen oder Dreharbeiten unerlässlich sind", teilte der Staatssekretär für Digitales, Kultur, Medien und Sport in einer Erklärung mit.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

All diese Personen müssen die Richtlinien der Regierung zur Bekämpfung von COVID-19 einhalten und "in geschlossenen Umgebungen leben und arbeiten". Dies praktiziert die Formel 1 ohnehin, seit dem Saisonstart an diesem Wochenende in Österreich gilt ein striktes Hygienekonzept. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image