vergrößernverkleinern
Toto Wolff hört als Motorsportchef bei Mercedes auf
Toto Wolff hört als Motorsportchef bei Mercedes auf © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Sebastian Vettel hat in der Saison 2021 noch kein Cockpit. Auch im Mercedes dürfte kein Platz für ihn sein, betont Motorsportchef Toto Wolff.

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff macht Sebastian Vettel weiter nur geringe Hoffnungen auf ein Cockpit beim Formel-1-Weltmeisterteam zur Saison 2021. "Ich gehe davon aus, dass wir mit Lewis und Valtteri weitermachen", sagte Wolff am Freitag bei Sky: "Wir sind sehr glücklich mit unseren Fahrern."

Allerdings wolle er "Sebastian nicht abschreiben", erklärte der 48-Jährige weiter. Der Heppenheimer, der bei Ferrari zum Jahresende ausgemustert wird, wäre automatisch wieder eine Option, "wenn einer unserer Fahrer sagt, dass er keine Lust mehr hat".

Vettel, seit Freitag 33 Jahre alt, hatte tags zuvor sein Interesse an einem Mercedes-Cockpit bekundet ("Wer einsteigt, kann um den Sieg mitfahren"), fügte aber an: "Ich weiß nicht, was die Pläne seitens Mercedes sind."

Anzeige

Die Verträge von Weltmeister Lewis Hamilton (35/England) und Vize-Champion Valtteri Bottas (30/Finnland) laufen am Jahresende aus, Wolff zeigte sich am Rande des Formel-1-Auftakts beim Großen Preis von Österreich in Spielberg (Formel 1: Großer Preis in Spielberg am Sonntag ab 15.10 Uhr im LIVETICKER) zuversichtlich, das Duo weiter an den Rennstall zu binden. Bereits zuvor hatte Wolff Vettel als "Außenseiterkandidat" tituliert.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image