vergrößernverkleinern
Beim Großen Preis von Belgien in Spa verpatzte Sebastian Vettel das Training
Beim Großen Preis von Belgien in Spa verpatzte Sebastian Vettel das Training © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Sebastian Vettel und Charles Leclerc enttäuschen im Training von Spa auf ganzer Linie. Im Qualifying kann es für Ferrari nur besser laufen.

Auch beim Großen Preis von Belgien droht das Ferrari-Team einmal mehr zu enttäuschen (Formel 1: Großer Preis von Belgien, Qualifying heute ab 15 Uhr im SPORT1-LIVETICKER).

Im ersten freien Training landeten Charles Leclerc (Monaco) und Sebastian Vettel in ihren roten Boliden auf den Plätzen 14 und 15. Im zweiten Training rutschen die Stars der Scuderia gar auf 15 und 17 im 20 Fahrer umfassenden Feld ab.

Mit dem Kampf um die Spitze hatten Vettel und sein Teamkollege mal wieder nichts zu tun. Dort mussten die beiden erfolgsverwöhnten Mercedes-Piloten Lewis Hamilton und Valtteri Bottas ausnahmsweise der Konkurrenz den Vortritt lassen.

Anzeige

Max Verstappen setzte im Red Bull die Bestzeit und lag knapp vor Überraschungsmann Daniel Ricciardo (Renault), dahinter folgte Weltmeister Hamilton.

Alles zur Formel 1 und zum Motorsport-Wochenende im AvD Motorsport Magazin. Montag ab 23.00 Uhr und ab sofort wöchentlich im TV und STREAM auf SPORT1

Meistgelesene Artikel

Viel schlechter als im Training kann Ferrari im Qualifying nicht mehr abschneiden. Dort soll es laut Wetterprognose trocken bleiben.

So können Sie das Qualifying vor dem Rennen in Barcelona LIVE verfolgen: 

TV: RTL, Sky
Stream: TV Now, Sky
Ticker: SPORT1.de und SPORT1 App

Nächste Artikel
previous article imagenext article image