Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Sebastian Vettel fährt ab 2021 für Aston Martin in der Formel 1. Wie lange der neue Vertrag des vierfachen Weltmeisters läuft, bleibt jedoch unklar.

Die Zukunft von Sebastian Vettel ist geklärt. Der deutsche Formel-1-Pilot fährt ab der Saison 2021 für Aston Martin (noch Racing Point). 

Wie lange der Vertrag des vierfachen Weltmeisters läuft, hat Racing Point offiziell allerdings nicht verkündet. In einer Pressemitteilung hieß es lediglich, man habe Vettel "für 2021 und darüber hinaus" unter Vertrag genommen.

Es handelt sich dabei also auf jeden Fall um einen mehrjährigen Vertrag. Damit soll Vettel auf jeden Fall auch mit dem neuen Reglement inklusive Budgetdeckelung ab 2022 bei Aston Martin mitwirken.

Anzeige

Vertrag von Pérez vorzeitig beendet

Auf wie viele Jahre sich der Kontrakt genau beläuft, wollte auch Vettel nicht verraten. "Erst mal schauen, wie es anläuft", sagte der 33-Jährige am Donnerstagmittag: "Das Ziel ist längerfristig zusammenzuarbeiten. Es ist klar, dass Mercedes eine Macht ist in der Formel 1. Wir müssen unsere Füße auf dem Boden behalten. Aber unsere Ziele sind ehrgeizig, das Team ist optimistisch. Wir wollen nicht einfach nur mitfahren, sondern nach vorne kommen." Möglich sind auch festgeschrieben Optionen oder Klauseln für weitere Jahre.

Alles zur Formel 1 und zum Motorsport-Wochenende im AvD Motorsport Magazin. Sonntag ab 21.45 Uhr und ab sofort wöchentlich im TV und STREAM auf SPORT1

Meistgelesene Artikel

Anzumerken ist aber: Auch Sergio Pérez hatte theoretisch einen Vertrag bis 2022, muss nun aber doch vorzeitig die Koffer packen. Der Rennstall, der bisher unter dem Namen Racing Point am Start ist und zuvor Force India war, hatte am Mittwoch die Trennung vom Mexikaner verkündet.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image