vergrößernverkleinern
Pierre Gasly (vorne rechts) jubelte in Sao Paulo 2019 über seinen Podestplatz
Pierre Gasly (vorne rechts) jubelte in Sao Paulo 2019 über seinen Podestplatz © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Pierre Gasly fährt auch im kommenden Jahr in der Formel 1. Der Monza-Sensationssieger erhält das Vertrauen seines bisherigen Teams.

Monza-Sensationssieger Pierre Gasly fährt auch in der Formel-1-Saison 2021 für AlphaTauri.

Das gab der Rennstall am Mittwoch bekannt. Wer im kommenden Jahr der Teamkollege des 24-jährigen Franzosen sein wird, ist dagegen weiter offen. Derzeit besetzt Daniil Kwjat das zweite Cockpit, der Russe steht nach durchwachsenen Leistungen allerdings vor dem Aus.

Alles zur Formel 1 und zum Motorsport-Wochenende im AvD Motorsport Magazin. Sonntag ab 21.45 Uhr und wöchentlich im TV und STREAM auf SPORT1

Anzeige

Bis zuletzt hielt sich das Gerücht, Gasly könnte ein zweites Mal ins Schwesterteam Red Bull Racing aufsteigen. Dort hinkt der Thailänder Alexander Albon dem WM-Dritten Max Verstappen deutlich hinterher. Gasly selbst hatte zur Saison 2019 seine Chance an der Seite des Mega-Talents aus den Niederlanden erhalten, er wurde aber bereits nach zwölf Rennen degradiert und durch Albon ersetzt.

Albon (24) steht bei Red Bull weiter auf dem Prüfstand, die Geduld von Teamchef Christian Horner und Motorsportberater Helmut Marko scheint allmählich aufgebraucht. Zuletzt sprach Marko davon, sich auch außerhalb des eigenen Fahrerpools umzusehen. Als externe Optionen kommen wohl am ehesten der Emmericher Nico Hülkenberg (derzeit ohne Stammcockpit) und Sergio Pérez (Mexiko/Racing Point) infrage.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image