vergrößernverkleinern
Charles Leclerc verursachte nach dem Start einen Unfall
Charles Leclerc verursachte nach dem Start einen Unfall © AFP/SID/BRYN LENNON
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Für Ferrari-Pilot Charles Leclerc hat der frühe Unfall beim Großen Preis in Bahrain ein Nachspiel.

Für Ferrari-Pilot Charles Leclerc hat der frühe Unfall beim Großen Preis in Bahrain ein Nachspiel. Der Monegasse wird beim Saisonfinale der Formel 1 am kommenden Sonntag (14.10 Uhr MEZ/RTL und Sky) in Abu Dhabi in der Startaufstellung um drei Plätze zurückversetzt. Leclerc hatte in der ersten Runde nach einem aggressiven Manöver den Racing Point von Sergio Perez (Mexiko) gerammt, er zwang damit auch Max Verstappen (Niederlande) ins Kiesbett.

Verstappen musste das Rennen genau wie Leclerc frühzeitig beenden. Perez fiel zunächst auf Rang 18 zurück, gewann den 16. WM-Lauf letztlich aber noch.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image