Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Sebastian Vettel wird im Qualifying von Bahrain von Gelben Flaggen ausgebremst und belegt nur Platz 18. Doch im droht eine weitere Rückversetzung.

Das erste Qualifying der Formel-1-Saison war für Sebastian Vettel zum Vergessen

Auf seiner schnellen Runde wurde er durch gelbe Flaggen ausgebremst, weil sich ein Konkurrent gedreht hatte. Vettel schied damit schon im ersten Abschnitt aus und belegte nur den 18. Rang. Damit lag er einen Platz vor Debütant Mick Schumacher im unterlegenen Haas-Boliden. (Formel 1: Rennen in Bahrain am Sonntag ab 17 Uhr im LIVETICKER)

Vettel droht Rückversetzung

"Ich hatte gleich zweimal die gelbe Flagge, da ging dann nichts mehr", sagte Vettel, "was drin gewesen wäre, ist schwer zu sagen, aber eine Sekunde schneller hätte ich wohl sein können." Damit hätte sich Vettel wohl im Bereich der Top 10 bewegt. (SERVICE: Fahrerwertung)

Anzeige

Alles zur Formel 1 und zum Motorsport-Wochenende im AvD Motor & Sport Magazin mit Alpha-Tauri-Teamchef Franz Tost – Sonntag ab 21.45 Uhr LIVE im TV und STREAM auf SPORT1

Doch dem Heppenheimer droht eine weitere Rückversetzung. Die Rennkommissare sahen offenbar Hinweise, dass Vettel unter gelber Flagge nicht ausreichend verlangsamt hatte und strengten eine Untersuchung an. Am Sonntagmittag (11.30 Uhr MESZ) soll er mit seinem Team Stellung beziehen, eine weitere Rückversetzung in der Startaufstellung wäre möglich.

Dann würde Vettel möglicherweise von ganz hinten starten.

-----

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image