Auf Wiedersehen!Wir verabschieden uns von der Formel 1 aus Frankreich. Bis es wieder Rennaction gibt, dauert es aber nur wenige Tage, denn am kommenden Wochenende steht bereits der Österreich Grand Prix auf dem Plan. Auch dann sind wir wieder live für Sie dabei. Bis dahin!
Hülkenberg wird NeunterDas Maximum herausgeholt hat Nico Hülkenberg für den es im Rennen von der zwölften Position bis auf Rang neun nach vorne ging. Für Teamkollege Carlos Sainz ging es mit einigen Schwierigkeiten zum Ende des Rennens auf Rang acht.
Hamilton macht Punkte gutDurch seinen Sieg und Platz fünf von Vettel macht Hamilton auch in der Fahrer-WM Boden gut und ist nun wieder der Führende. 14 Punkte führt der Brite nun vor Vettel. Daniel Ricciardo rutscht wieder auf Platz drei vor.
Start-Ziel-Sieg für Lewis HamiltonNach der Schmach in Kanada, meldete sich Mercedes in Frankreich zurück und konnte mit Lewis Hamilton den souveränen Sieg bei der Formel-1-Rückkehr in Le Castellet feiern. Der Brite hatte vom Start an alles im Griff und musste zu keinem Zeitpunkt des Rennens um seinen Sieg fürchten. "Tolle Arbeit Jungs", funkt Hamilton auf der Ausrollrunde an seine Box und lässt es sich nicht nehmen auch das WM-Spiel der Engländer zu kommentieren. "Ich freue mich auch für England. Ein toller Sonntag!"
53Ende RennenAuf Rang vier kommt dann Daniel Ricciardo ins Ziel, Vettel wird Fünfter vor Kevin Magnussen, der sich gegenüber Valtteri Bottas behaupten kann. Dahinter kommt Sainz als Achter ins Ziel Die Top Ten komplettieren Hülkenberg und Leclerc.
53Lewis Hamilton gewinnt das Rennen des Frankreich Grand PrixLewis Hamilton ist durch und feiert den Sieg bei der Frankreich-Rückkehr! Hinter ihm kommt Max Verstappen über die Linie, Dritter wird Kimi Räikkönen.
53Es gibt noch einmal GrünEine halbe Runde vor Ende gibt es doch noch einmal grün und das VSC ist aufgehoben, helfen wird das aber wohl keinem mehr.
53Die letzte Runde läuftDie letzte Runde läuft und damit dürfte nun endgültig alles in trockenen Tüchern sein.
51Virtuelles Safety CarDas virtuelle Safety Car kommt zum Einsatz. Heißt, ab jetzt ist Überholen verboten und eine bestimmte Rundenzeit darf nicht überschritten werden. Damit wird es wohl bis zum Rennende keine Veränderungen mehr geben ...
51Reifenschaden bei Lance StrollReifenschaden bei Lance Stroll! Der Kanadier bleibt mit Reifenschaden in Kurve zehn liegen.
50Überholmanöver von Valtteri BottasKeine Chance für Sainz! Erst zieht Magnussen vorbei, unmittelbar darauf dann auch Bottas.
50Boxenfunk Carlos SainzDroht Carlos Sainz ein bitteres Ende? "Ich habe keine Power", funkt er verzweifelt. "Come on!"
49Bottas kämpftWährend Hamilton vorne dem lockeren Sieg entgegen fährt, hat der zweite Mercedes mit der Beschädigung aus Runde eins deutlich mehr zu kämpfen. Immer wieder rutscht der Mercedes von Bottas und ein nach vorne kommen ist mehr als schwierig. Platz acht steht derzeit auf dem Zettel für den Finnen.
47Überholmanöver von Kimi RäikkönenSo ist es dann auch. Räikkönen drückt den DRS-Knopf und zieht mit einer Leichtigkeit an Ricciardo vorbei. Er ist der neue Dritte hinter Hamilton und Verstappen.
47Erste Attacke sitzt nichtKimi Räikkönen setzt die erste Attacke, doch Ricciardo macht die Tür zu und bleibt vorne. Auch der zweite Versuch kurz darauf geht daneben. Auf der Gerade dürfte der Red Bull aber dann wohl daran glauben müssen.
46Hamilton souveränWährend Ricciardo weiterhin unter Druck von Räikkönen ist, liegt Hamilton souverän an der Spitze und hat derzeit keinerlei Schwierigkeiten. Etwa fünf Sekunden beträgt sein Vorsprung.
44Räikkönen rauscht heranUnd Räikkönen macht weiter Boden gut! Nur noch 2,8 Sekunden sind es in Runde 44, die die beiden Fahrer trennen. Es geht um den dritten Rang. "Ricciardo könnte ein Problem haben", bekommt Räikkönen gefunkt.
41Neue beste Runde von Kimi RäikkönenKimi Räikkönen setzt eine neue Rundenbestzeit und verkleinert den Rückstand zu Daniel Ricciardo auf knapp fünf Sekunden.
41Boxenstopp von Sebastian VettelAuch Vettel geht auf Nummer sicher und absolviert noch einmal einen Stopp, bei dem er auch gleich die Fünf-Sekunden-Strafe absolviert. Auf Rang fünf geht es wieder auf die Strecke.
40Boxenstopp von Valtteri BottasValtteri Bottas kommt an die Box und wechselt zum zweiten Mal die Reifen. Hinten gibt es Probleme und der Stopp dauert sehr lange. Bottas fällt auf Rang neun zurück.
39Überholmanöver von Kimi RäikkönenKimi Räikkönen geht an Sebastian Vettel vorbei und nun neuer Vierter. Anders als Vettel hat er mit frischen Reifen die Chance das Podest noch anzugreifen.
38Boxenstopp von Nico HülkenbergNico Hülkenberg kommt an die Box und absolviert den ersten und sicherlich auch letzten Stopp. Es geht auf den Supersoft.
37Das bereinigte KlassementNach dem Stopp von Räikkönen führt nun also wieder Lewis Hamilton das Feld an und liegt 4,3 Sekunden vor Max Verstappen. Daniel Ricciardo folgt weitere 8,1 Sekunden dahinter auf Rang drei vor Vettel und Räikkönen. Bei dem Ferrari-Paar sind wir gespannt, wie das Team agieren wird. Darf der Finne vorbei oder muss er auf Hinblick der WM-Wertung hinter dem Teamkollegen bleiben.
35Boxenstopp von Kimi RäikkönenKimi Räikkönen biegt ab und absolviert als letzter Fahrer der Spitzengruppe seinen Stopp. Er bekommt den Supersoft und kommt hinter dem Teamkollegen wieder auf die Strecke.
34Überholmanöver von Daniel RicciardoUnd schon ist es passiert! Ricciardo überrumpelt Vettel und holt sich den vierten Platz in der Wertung.
34Ricciardo macht DruckDaniel Ricciardo macht Druck und ist ins DRS-Fenster zu Vettel hineingefahren.
34Boxenstopp von Lewis HamiltonDer Führende kommt an die Box! Alles läuft nach Plan und Hamilton verliert nur eine Position gegenüber Räikkönen, der ja noch stoppen muss.
32Strafe für Romain GrosjeanDieses Mal fällt das Urteil gegen den Franzosen aus und er erhält eine Fünf-Sekunden-Zeitstrafe.
31Wieder Untersuchung gegen GrosjeanDie Rennleitung arbeitet immer noch die chaotische Startphase ab und einmal mehr ist Grosjean im Visier. Er soll einen Unfall verursacht haben.
30Aufgabe von Sergio PérezSergio Pérez wird rückwärts in die Box geschoben und muss sein Rennen in Runde 30 beenden. "Ein Problem mit dem Motor", heißt es über Funk.
29Boxenstopp von Daniel RicciardoDaniel Ricciardo kommt zu seinem Stopp und dieses Mal passt das Red Bull-Timing gegen Vettel nicht ganz. Für den Australier geht es knapp hinter Vettel wieder auf die Strecke. Allerdings ist natürlich fraglich, ob Vettel noch einmal stoppen muss. Darüber hinaus erhält er ja auch noch eine Fünf-Sekunden-Strafe.
27Strafe für Sergey SirotkinSergey Sirotkin wird von der Rennleitung bestraft, da er unter dem Safety Car unnötig langsam gefahren war. Es gibt eine Fünf-Sekunden-Strafe.
27Boxenstopp von Carlos SainzMit Carlos Sainz kommt der nächste Fahrer an die Box und macht seinen Boxenstopp.
27Neue beste Runde von Lewis HamiltonLewis Hamilton setzt eine neue Rundenbestzeit und knallt eine 1:35.663.
26Boxenstopp von Max VerstappenMax Verstappen kommt an die Box und wechselt von dem Ultrasoft auf den Soft. Wo kommt der Niederländer wieder raus? Knapp vor Vettel auf Rang vier!
25Überholmanöver von Nico HülkenbergGerade haben wir Leclerc noch gelobt, jetzt muss er nach einem Fehler Nico Hülkenberg kampflos ziehen lassen.
24Leclerc fordert Magnussen Charles Leclerc macht seine Sache weiterhin gut und fordert Kevin Magnussen um Platz sieben hinaus. Auch Teamkollege Marcus Ericsson fährt derzeit ein solides Rennen mit guten Rundenzeiten, wenn auch nur Rang 15 da steht.
22Boxenfunk Fernando Alonso"In 20 Minuten könnte es Regen geben", erhält Fernando Alonso als Info in sein Cockpit. Der Spanier liegt momentan auf Rang 16 und hätte sicherlich kein Problem damit, wenn die Vorhersage zutrifft.
20Überholmanöver von Sebastian VettelSebastian Vettel hat sich Carlos Sainz geholt und liegt nun auf dem fünften Platz des Klassements. Nun hat der Ferrari-Pilot auch erst einmal freie Fahrt. Räikkönen liegt 17 Sekunden vor ihm.
20Wie läuft es an der Spitze?Lewis Hamilton macht an der Spitze weiterhin Boden gut und liegt bereits über fünf Sekunden vor Max Verstappen. 3,4 Sekunden dahinter dann Daniel Ricciardo vor Kimi Räikkönen.
20Überholmanöver von Valtteri BottasValtteri Bottas tut sich nach dem Crash deutlich schwerer wieder nach vorne zu kommen. Gerade ging es an Romain Grosjean vorbei, womit er Zehnter ist.
18Vettel weiter auf dem Weg nach vorneVettel ist weiter auf dem Weg nach vorne und konnte sich nur kurz nach dem Sauber auch den Haas von Kevin Magnussen holen. Nächster auf der Liste ist dann Carlos Sainz.
18Überholmanöver von Sebastian VettelAuch für Landsmann Vettel ging es eine Position nach vorne und ohne große Gegenwehr kann er Charles Leclerc passieren. Platz sieben steht zu Buche.
17Überholmanöver von Nico HülkenbergNico Hülkenberg hat schon den nächsten Konkurrenten auf seiner Liste abgehakt und geht ohne große Probleme am Haas von Grosjean vorbei.
16Weitere UntersuchungenDie Rennleitung bleibt dran und untersucht weiterhin fleißig einige Aktionen der ersten Runde. Momentan geht es Sergey Sirotkin, der unter dem Safety Car unnötig langsam gefahren sein soll.
14Überholmanöver von Nico HülkenbergAuch für Nico Hülkenberg geht es eine Position nach vorne. Der Emmericher geht an Pérez vorbei.
14Überholmanöver von Sebastian VettelEine Runde, ein Überholmanöver lautet derzeit die Devise von Vettel. Gerade ging es an Romain Grosjean vorbei. Nächster auf der Liste ist dann Leclerc, der als sein neuer Teamkollege für 2019 werden könnte.
14Verstappen verliert etwasGanz vorne hat Max Verstappen jetzt wieder etwas zu Hamilton verloren. 3,5 Sekunden fehlen ihm inzwischen zum ersten Platz.
13Überholmanöver von Sebastian VettelSo könnte es für Vettel weitergehen. Der Ferrari-Star überholt mit Sergio Pérez den nächsten Gegner auf der Strecke und ist nun Neunter. Valtteri Bottas hängt etwas weiter hinten fest, ist aktuell Zwölfter hinter Hülkenberg.
12Untersuchung gegen GrosjeanNoch hat die Rennleitung das Durcheinander in der ersten Kurve noch nicht völlig abgegrast. Derzeit läuft eine Untersuchung gegen Romain Grosjean, der sich einen Vorteil verschafft haben soll.
11Überholmanöver von Sebastian VettelBeim ersten Versuch ging es nicht vorbei am Landsmann, beim zweiten Mal gibt es dann aber keine Schwierigkeiten für Vettel und er zieht problemlos am Renault von Hülkenberg vorbei, der damit wieder aus den Top Ten fällt.
11Hamilton hält den VorsprungGanz vorne kann Lewis Hamilton seinen Vorsprung derzeit bei etwa 2,5 Sekunden halten. Passt also alles für den Weltmeister.
10Überholmanöver von Kimi RäikkönenKimi Räikkönen macht keine Gefangenen. Erst musste Magnussen dran glauben, dann holte er sich in der zehnten Runde auch noch den Renault von Carlos Sainz. Der musste kurz zuvor bereits Daniel Ricciardo passieren lassen.
9Strafe für Sebastian VettelBittere Pille für Vettel! Der Heppenheimer wird für das Verursachen der Kollision in der ersten Runde mit einer Fünf-Sekunden-Strafe belegt.
8Überholmanöver von Sebastian VettelMit Valtteri Bottas im Nacken arbeitet sich Sebastian Vettel im hintern Feld nach vorne. Vorhin ging es an Ericsson vorbei, nun hat er sich Stoffel Vandoorne geholt. Derzeit steht Rang elf hinter Hülkenberg zu Buche.
7Hamilton setzt sich abGanz vorne setzt sich Lewis Hamilton locker ab und hat bereits 1,5 Sekunden Vorsprung zu Max Verstappen herausgeholt. Sainz auf Rang drei fehlen schon 2,8 Sekunden auf seinen Vordermann.
6Überholmanöver von Kimi RäikkönenKimi Räikkönen macht eine Position gut und holt sich den Sauber von Leclerc. Es ging um Rang sechs.
6Dreher von AlonsoFernando Alonso dreht sich in Kurve 4 weg und fällt dadurch bis ans Ende des Feldes zurück.
6Restart erfolgt!Lewis Hamilton löst seine Aufgabe souverän und kann Max Verstappen locker hinter sich halten. Auch direkt dahinter hat sich am Standing nichts verändert.
5Safety Car kommt reinAm Ende dieser Runde kommt das Safety Car wieder rein und es kann wieder frei gefahren werden.
5Safety Car noch draußenDas Safety Car ist weiterhin draußen, während die restlichen Trümmerteile von der Strecke geräumt werden. Die Rennleitung gibt derweil bekannt, dass man den Unfall zwischen Ocon und Gasly nach dem Rennen untersuchen wird.
3Der ZwischenstandIn dem ganzen Chaos hat sich Max Verstappen bis auf Rang zwei vorgearbeitet, einen richtig großen Sprung hat aber Carlos Sainz gemacht, der nun Dritter ist. Vierter ist Ricciardo vor Magnussen und Leclerc. Vettel liegt auf Rang 17, Bottas auf Platz 18.
2So kam es zum UnfallEine Wiederholung zeigt, wie es zu dem Unfall kam. Sebastian Vettel hatte es in Kurve 1 gegen Bottas versucht und berührte den Mercedes dann am linken Hinterrad. Eine Untersuchung durch die Rennleitung läuft bereits.
2Boxenstopp von Sebastian VettelSebastian Vettel kommt an die Box und holt sich einen neuen Frontflügel und einen Satz der Softreifen ab. Unfall-Gegner Bottas kämpft sich weiterhin über den Kurs, bei ihm ist der linke Hinterreifen defekt. Ebenfalls an der Box waren die beiden Williams sowie Alonso.
1Safety CarNach dem Durcheinander auf den ersten Metern kommt das Safety Car auf die Strecke. Vettel schleppt sich mit defektem Frontflügel über den Kurs, auch Bottas ist noch im Rennen. Raus sind Gasly und Ocon, die mit ihren kaputten Autos am Streckenrand stehen.
1Start RennenDie Ampeln sind aus und das Rennen läuft! Lewis Hamilton kommt gut weg und kann seine Spitze souverän behaupten. Dahinter gibt es schon die ersten Berührungen und auch bei Bottas und Vettel knallt es schon auf den ersten Metern!
Einführungsrunde läuftDie Einführungsrunde läuft und Lewis Hamilton führt das Feld ein letztes Mal über die Runde. Die Reifenwahl zum Start fällt bunt aus und von Ultrasoft bis Soft ist alles dabei.
Die WetterbedingungenNoch liegen nur ein paar Wolken über der Strecke, während des Rennens könnte es aber durchaus Regen geben. Auf 60 Prozent wird die Regenwahrscheinlichkeit für die nächsten Stunden offiziell betitelt.
Die StreckeDer 5,861 Kilometer lange Circuit Paul Ricard zählt zu den längeren Strecken im Rennkalender der Formel 1. Der Bau der Rennstrecke wurde 1969 vom Spirituosen-Hersteller Paul Ricard finanziert, dessen Namen der Kurs seit dem trägt. Der Kurs der Formel 1 besteht aus drei Geraden und 15 teils schnellen und anspruchsvollen Kurven, die die Fahrer auf den 53 Runden fordern werden.
Hülkenberg von Rang zwölfFür Nico Hülkenberg lief es beim Frankreich Grand Prix bisher noch nicht zusammen und im Qualifying sprang für den Emmericher nur Platz zwölf heraus. Das grundsätzlich mit dem Auto was möglich war, zeigte Teamkollege Carlos Sainz mit Rang sieben und der besten Position hinter Mercedes, Ferrari und Red Bull. Für ihn heißt es jetzt im Rennen angreifen und vielleicht doch noch einen guten Abschluss finden.
Leclerc feiert Platz achtFeiern konnte auch Charles Leclerc. Der Rookie im Sauber-Team stellte sein Talent einmal mehr unter Beweis und erreichte am Samstag nicht nur den ersten Einzug von Sauber ins Q3 seit 2015, sondern landete gleich einmal auf Startposition acht und damit vor beiden Haas-Autos.
Schlägt Hamilton zurück?Für das heutige Rennen hat sich Hamilton in einem bisher perfekten Wochenende die Pole geschnappt. Der Brite fuhr in 1:30.029 Minuten um die Strecke und feierte mit 0,118 Sekunden Vorsprung seine 75. Pole Position. Neben ihm steht Valtteri Bottas im zweiten Mercedes. Sebastian Vettel wird das Rennen neben Red Bull-Pilot Max Verstappen von der dritten Position angehen. Die dritte Startreihe bilden Daniel Ricciardo und Kimi Räikkönen.
Vettel knapper WM-FührenderIn der Fahrer-WM bleibt es weiterhin hochspannend und die Fans kommen auf ihre Kosten. Nach Kanada führt wieder Sebastian Vettel mit 121 Punkten das Feld an. Doch nur einen Zähler hinter ihm lauert Lewis Hamilton im Mercedes. Auf Platz drei liegt mit 86 Punkten Valtteri Bottas im zweiten Mercedes. Daniel Ricciardo ist mit 84 Punkten Vierter. Kimi Räikkönen (68 Pkt.) und Max Verstappen (50 Pkt.) rangieren auf den Positionen fünf und sechs.
Bonjour aus Le Castellet!Die Formel 1 kehrt an diesem Wochenende zurück nach Frankreich, wo man zuletzt vor zehn Jahren ein Rennen austrug. Gefahren wird auf dem Circuit Paul Ricard in Le Castellet, auf dem die Rennserie 1990 zum letzten Mal Station machte. Um 16:10 Uhr geht's los!