vergrößernverkleinern
Pietro Fittipaldi fährt 2018 sieben IndyCar-Rennen für Dale Coyne Racing
Pietro Fittipaldi fährt 2018 sieben IndyCar-Rennen für Dale Coyne Racing © IndyCar Series
teilenE-MailKommentare

Pietro Fittipaldi, Enkel von IndyCar- und Formel-1-Größe Emerson Fittipaldi, bestreitet in der IndyCar-Saison 2018 sieben Rennen für Dale Coyne Racing.

Dale Coyne Racing hat sein Fahreraufgebot für die IndyCar-Saison 2018 noch nicht vollständig zusammen, aber es zeichnet sich mehr und mehr ab, wie dieses aussehen wird. Neben Stammfahrer Sebastien Bourdais, der im #18 Coyne-Honda die komplette Saison bestreitet, wird das zweite Auto (Startnummer 19) von mehreren Piloten gefahren.

Als erster Fahrer des #19 Coyne-Honda steht Pietro Fittipaldi fest. Der 21-jährige Brasilianer sitzt bei sieben Rennen der IndyCar-Saison 2018 im Cockpit. Der Enkel des IndyCar-Champions von 1989 sowie Indy-500-Siegers von 1989 und 1993, Emerson Fittipaldi, bestätigt, dass er unter anderem beim Saisonhöhepunkt, dem Indy 500 am 27. Mai, fahren wird.

"Für mich wird ein Traum wahr, erst Recht, weil ich beim Indy 500 fahren werde, wo meine Familie eine lange Geschichte großartiger Ergebnisse vorweist. Ich möchte dem gesamten Team von Dale Coyne Racing sowie meinen Sponsor Escuderia Telmex für diese riesige Gelegenheit und diesen wichtigen Schritt in meiner Karriere danken", so Pietro Fittipaldi, der als amtierender Champion der Formel V8 3.5 (ehemals Renault World Series) in die IndyCar-Serie wechselt.

Neben dem Indy 500 wird Fittipaldi auch die Ovalrennen in Phoenix und Fort Worth fahren. Hinzu kommen für ihn vier Rennen auf Rundkursen: Grand Prix von Indianapolis, Mid-Ohio, Portland und Sonoma . In Sonoma absolvierte der Brasilianer am Montag seinen zweiten Test für seinen neuen Arbeitgeber, nachdem er vor wenigen Wochen in Sebring zum ersten Mal überhaupt im IndyCar Platz genommen hatte.

Wer den #19 Coyne-Honda bei den übrigen zehn IndyCar-Saisonrennen 2018 fahren wird, ist noch nicht offiziell bestätigt. Dem Vernehmen nach soll Zachary Claman DeMelo den Zuschlag erhalten. Der Kanadier gab beim Saisonfinale 2017 in Sonoma für das Team von Bobby Rahal sein IndyCar-Debüt und hat im Winter genau wie Fittipaldi bereits für Dale Coyne Racing getestet.

Neben Großvater Emerson war auch Pietro Fittipaldis Onkel Christian jahrelang erfolgreich in der IndyCar-Serie unterwegs. Derweil geht Pietros jüngerer Bruder Enzo Fittipaldi in der Saison 2018 auf Vollzeitbasis in der Formel 4 Deutschland an den Start.

© Motorsport-Total.com

Nächste Artikel
previous article imagenext article image