vergrößernverkleinern
MOTO-PRIX-QAT
Andrea Dovizioso hat das Auftaktrennen gewonnen © Getty Images
teilentwitternE-MailKommentare

Andrea Dovizioso setzt nach dem im Vorjahr knapp verpassten MotoGP-Titel ein Ausrufezeichen im Auftaktrennen. Johann Zarco verpasst einen Überraschungssieg.

Vizeweltmeister Andrea Dovizioso hat nach dem im Vorjahr knapp verpassten MotoGP-Titel ein Ausrufezeichen gesetzt.

Beim ersten Saisonlauf der Motorrad-WM feierte der Ducati-Pilot in Katar den Sieg, Titelverteidiger Marc Marquez (Spanien/Honda) musste sich knapp geschlagen geben.

Dritter wurde Italiens Superstar Valentino Rossi (Yamaha).

Dovizioso hatte im vergangenen Jahr bis zum Saisonfinale in Valencia die Chance auf den Triumph in der Gesamtwertung, musste sich Marquez aber geschlagen geben. Auf dem Losail International Circuit ging der Zweikampf in der Königsklasse direkt weiter.

Zarco wehrt lange alle Angriffe ab

Bis zum letzten Rennviertel lag eine Überraschung in der Luft. Der Franzose Johann Zarco, Moto2-Champion von 2015 und 2016, dominierte nach seinem Rundenrekord im Qualifying und wehrte alle Angriffe ab.

Fünf Runden vor Schluss zogen die Stars vorbei, der 27-Jährige vom Yamaha-Kundenteam Tech3 wurde am Ende Achter.

In der MotoGP ist in diesem Jahr erstmals seit 2011 kein Deutscher dabei. Jonas Folger (Oberbergkirchen), im Vorjahr Zarcos Teamkollege, verzichtete wegen einer Erkrankung auf seinen Platz. 

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel