vergrößernverkleinern
Stefan Bradl ist derzeit als Honda-Testfahrer aktiv
Stefan Bradl ist derzeit als Honda-Testfahrer aktiv © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Stefan Bradl hofft auf eine Vollzeit-Rückkehr in die Motorrad-Königsklasse. Derzeit muss der Deutsche auf Wildcards für die MotoGP hoffen.

Der frühere Motorrad-Weltmeister Stefan Bradl (29) hofft weiter auf eine Rückkehr in die Königsklasse MotoGP. "Natürlich würde ich irgendwann, vielleicht 2020, auch gerne noch einmal voll mit dabei sein. Ich habe noch das Tempo und den Speed, aber es wird schwierig", sagte der Zahlinger. Derzeit ist der Moto2-Champion von 2011 für Honda als Testfahrer und als TV-Experte unterwegs.

Meistgelesene Artikel

Auch in dieser Saison wird Bradl bis zu drei Rennstarts mit Wildcards haben. "Mal schauen, was sich so ergibt. Im vergangenen Jahr bin ich am Ende der Saison nochmals eingesprungen und kam so noch auf ein paar mehr Einsätze", sagte der erfolgreichste deutsche MotoGP-Pilot der Geschichte. Bradl war im Vorjahr bei fünf Rennen dabei, unter anderem am Sachsenring.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image