vergrößernverkleinern
MotoGP - Testing Day One Nick Hayden ging insgesamt 218 Mal in der MotoGP an den Start und feierte  drei Siege
Nick Hayden ging insgesamt 218 Mal in der MotoGP an den Start und feierte drei Siege © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die MotoGP ehrt Nick Hayden und zieht seine Staqrnummer zurück. Der MotoGP-Fahrer war 2017 mit dem Fahrrad tödlich verunglückt.

Die Nummer des tödlich verunglückten früheren MotoGP-Weltmeisters Nicky Hayden ist zu Beginn des Rennwochenendes in Austin/Texas feierlich zurückgezogen worden. Die 69 des US-Piloten wird künftig nicht mehr vergeben. Hayden war am 22. Mai 2017 nach einem Unfall mit dem Fahrrad im Alter von 35 Jahren gestorben.

"Ich mag solche Zeremonien nicht und wünschte, solche Dinge würden niemals passieren", sagte Jorge Viegas, Präsident des Motorrad-Weltverbandes FIM. "Wir alle leiden darunter, unter der Liebe zum Motorrad-Rennsport, manche Fahrer bleiben für immer in unseren Herzen. Nicky ist einer von ihnen." Haydens Vater Earl, sein Bruder Tommy und seine Verlobte Jackie Marin waren nach Austin gekommen.

Meistgelesene Artikel

Hayden hatte 2006 mit Honda den WM-Titel in der MotoGP gewonnen. Am 17. Mai 2017 kollidierte er in Italien mit einem PKW und erlitt schwere Kopfverletzungen. "Kentucky Kid" Hayden starb fünf Tage nach dem folgenschweren Unfall.

Anzeige

Am Sonntag finden auf der dritten WM-Station Austin die Rennen der Klassen Moto3, Moto2 und MotoGP statt.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Nächste Artikel
previous article imagenext article image