vergrößernverkleinern
MotoGP: Stefan Bradl gibt Saison-Debüt bei Rennen in Jerez
Stefan Bradl gibt sein Saison-Debüt in der MotoGP © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

MotoGP-Pilot Stefan Bradl feiert beim Europa-Auftakt in Jerez sein Saison-Debüt. Doch große Erwartungen hat er bei seinem Saison-Debüt nicht.

Mit einer Wildcard und hochmotiviert gibt der frühere Motorrad-Weltmeister Stefan Bradl (28) an diesem Wochenende beim Europa-Auftakt in Jerez/Spanien sein Saisondebüt.

"Ich freue mich darauf, das Kitzeln und Adrenalin zu spüren", sagte der Honda-Testfahrer aus Zahling vor seinem Einsatz in der MotoGP, "trotzdem darf ich die Erwartungen nicht zu hoch schrauben."

Bradl war im Vorjahr fünfmal in der Königsklasse gestartet. Bei zwei Rennen hatte der Moto2-Champion von 2011 eine Wildcard, einmal ersetzte er den Italiener Franco Morbidelli und zweimal den Briten Cal Crutchlow. Bradl holte zehn WM-Punkte.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

In Spanien will der Deutsche "eine gute und solide Leistung abliefern" - als Empfehlung für weitere Einsätze. "Die Motivation ist da, der Speed ist da. Ich habe mir als kleines Ziel gesteckt, in die Punkte und Top 15 zu fahren, so Bradl: "Und ich will es genießen."

Der erfolgreichste deutsche MotoGP-Pilot der Geschichte, der neben seinem Engagement als Testfahrer als TV-Experte arbeitet, hat im Winter mehrfach in Jerez getestet. "Ich hoffe, das macht sich auch bezahlt", sagte Bradl: "Ich bin gespannt, was am Ende herauskommen wird. Diese Wildcard ist auf jeden Fall eine super Gelegenheit für mich, mein Level in einem Rennen unter Beweis zu stellen." Der vierte Saisonlauf geht am Sonntag über die Bühne.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image