vergrößernverkleinern
Die Vorrichtung zur Verschiebung der Track-Bar wird 2019 abgeschafft
Die Vorrichtung zur Verschiebung der Track-Bar wird 2019 abgeschafft © LAT
teilenE-MailKommentare

Seit der Saison 2015 konnten die Fahrer in der NASCAR-Serie am Lenkrad die Track-Bar verstellen - Im Jahr 2019 ist dieses Werkzeug nicht mehr vorhanden

NASCAR hat ein weiteres Regel-Puzzlestück für die Saison 2019 bekanntgegeben: Die Fahrerhilfe am Lenkrad, mit der die Fahrer im Rennen die Track-Bar verstellen und damit direkten Einfluss auf das Verhalten des Autos nehmen konnten, ist Geschichte. Ab der Saison 2019 wird es nicht mehr möglich sein, aus dem Cockpit heraus Änderungen an den Fahrzeugeinstellungen vorzunehmen.

Seit 2015 kam die Hilfe in der NASCAR-Cup-Serie zum Einsatz. Viele Fahrer hätten Druck auf NASCAR ausgeübt, dieses Werkzeug wieder zu streichen - mit Erfolg. "Wir hatten diese Möglichkeit jetzt lange, aber die Fahrer sind zu uns gekommen und haben gesagt: 'Es macht nicht das, was wir uns erhofft haben, weshalb es besser ist, es wieder loszuwerden'", erklärt NASCAR-Vizepräsident für Wettbewerb Scott Miller gegenüber 'SiriusXM Radio'.

"Deshalb wird die Vorrichtung für die Track-Bar-Einstellungen im Regelpaket für die Saison 2019 keine Rolle mehr spielen", fügt er hinzu. Das hat zur Folge, dass die Chassis-Modifikationen, die die Teams beim Boxenstopp vornehmen, wieder eine viel wichtigere Rolle spielen, da der Fahrer mit dem gewählten Set-up bis zum nächsten Stopp fahren muss.

Auch am Fahrzeug wird es viele Änderungen geben, die auf dem Paket basieren, das beim All-Star-Rennen am Charlotte Motor Speedway zum Einsatz kam. Neben einer neuen Aerodynamik wird auch die Leistung auf vielen Kursen beschnitten .

© Motorsport-Total.com

Nächste Artikel
previous article imagenext article image