Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Hockenheim - Michael Ammermüller hat das erste Rennen des Porsche Carrera Cup in Hockenheim gewonnen. Auf dem zweiten Platz landet sein Meisterschafts-Konkurrent Julien Andlauer.

Michael Ammermüller hat sich beim ersten Rennen des Porsche Carrera Cup am Hockenheimring gegen seinen Teamkollegen und Meisterschaftskonkurrenten Julien Andlauer durchgesetzt.

Dylan Pereira machte den Dreifachsieg für BWT Lechner Racing perfekt. "Ich bin mega glücklich, dass ich gewonnen habe", sagte Ammermüller im Gespräch mit SPORT1. "Aber morgen haben wir noch ein Rennen und da starte ich etwas weiter hinten." Ammermüller startet von Rang drei und somit hinter Andlauer.

Auch beim Porsche Carrera Cup setzt sich das Start-Chaos des Renn-Wochenendes in Hockenheim fort. Jörn Schmidt-Staade musste sein Auto direkt nach dem Start abstellen. Das Safety Car kam auf die Strecke. Ammermüller, Zweiter der Meisterschaft, konnte sich gegen seinen Rivalen und Teamkollegen nach dem Restart durchsetzen.

Anzeige

Ammermüller meistert auch zweites Safety-Car

Eine zweite Safety-Car-Phase wurde dadurch ausgelöst, dass Lukas Ertl sein Auto abstellen musste.

Auch diesen Neustart meisterte Ammermüller. Andlauer fiel kurzzeitig auf den dritten Rang zurück, als Pereira ihn überholte.

Meistgelesene Artikel

In der Folge lieferten sich die beiden Meisterschaftskonkurrenten bis zum Rennende ein enges Duell. "Ich bin froh, dass ich meinen Platz gegen Julien verteidigen konnte", sagte Ammermüller. 

Er liegt in der Meisterschaft jedoch nach wie vor hinter Youngster Andlauer.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image