vergrößernverkleinern
Dylan Pereira siegt vor Ayhancan Güven und Larry Ten Voorde
Dylan Pereira will nach seinem Erfolg in Spielberg auch in Budapest triumphieren © SPORT1
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach seinem Triumph in Spielberg sichert sich Dylan Pereira in Budapest die Pole Position. Damit hat der Luxemburger beste Chancen auf einen weiteren Erfolg.

Es läuft für Dylan Pereira im Porsche Mobil 1 Supercup!

Der Luxemburger in Diensten von BWT Lechner Racing bestätigt seine gute Form und holt sich nach dem Sieg im zweiten Rennen in Spielberg am Hungaroring die Pole-Position für das dritte Rennen der Saison. (Porsche Mobil 1 Supercup: Das Rennen am Hungaroring, ab 12.00 Uhr auf SPORT1 im Free-TV und Livestream)

Damit standen in den bisherigen drei Rennen drei verschiedene Piloten auf der Pole - das zeigt die Ausgeglichenheit im Fahrerfeld. "Ich hatte eine perfekte Quali-Runde", war sich Pereira dementsprechend auch bewusst, was erforderlich ist, um als Nummer eins ins Rennen zu gehen.

Anzeige

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Aber zu sicher darf er sich trotz der Pole-Position nicht sein. Ayhancan Güven, der Pole-Setter des zweiten Rennens in Spielberg, geht direkt hinter ihm am Start. Und Pereira hat in Spielberg bewiesen, dass man auch von einer hinteren Startposition ganz nach oben auf das Podest fahren kann. (SERVICE: Der Rennkalender)

Güven hofft auf Regen

Zumal sich Güven nach der Qualifikation sehr selbstbewusst gab. "Es ist sehr wichtig, am Hungaroring aus der ersten Reihe zu starten. Dieses Ziel habe ich erreicht." Dazu hofft er auf etwas göttliche Unterstützung von oben. "Wenn es am Sonntag regnen sollte, werden die Karten völlig neu gemischt."

Meistgelesene Artikel

Hinter Güven haben sich die beiden Rookies Marvin Klein (F/Martinet by Alméras) und Leon Köhler (D/Lechner Racing Middle East) positioniert. Dahinter wartet mit Larry ten Voorde (NL/Team GP Elite) bereits der nächste große Name, der gerne um den Sieg mitfighten möchte.

So können Sie das Rennen am Hungaroring verfolgen:

TV: SPORT1
Stream: SPORT1

Nächste Artikel
previous article imagenext article image