vergrößernverkleinern
Mit diesem Porsche 911 GT3 R startet Ring Police 2018 im GT-Masters
Mit diesem Porsche 911 GT3 R startet Ring Police 2018 im GT-Masters © IronForce by RING POLICE
teilentwitternE-MailKommentare

TV- und Youtube-Star JP Kraemer unterstützt 2018 das Team Ring Police im GT-Masters: Lucas Luhr und Jan-Erik Slooten starten im Porsche 911 GT3 R.

Ring Police ist bereit für das GT-Masters. Drei Tage vor dem offiziellen Vorsaisontest in Oschersleben hat der Rennstall das auffällige Design für seinen Porsche 911 GT3 R vorgestellt, mit dem Lucas Luhr und Jan-Erik Slooten erstmals in der deutschen GT3-Serie antreten werden. Alle 14 Saisonrennen des GT-Masters werden auch 2018 von Sport1 live und in voller Länge übertragen.

Der "Elfer" des Rennstalls aus Erkelenz wird mit seiner schwarz-weißen Beklebung, die durch bunte Farbakzente ergänzt wird, auf den sieben Rennstrecken des GT-Masters für Aufsehen sorgen. Initiiert wurde das Projekt von Slooten, der sich das Auto mit dem ehemaligen FIA-GT1-Weltmeister, ALMS-Champion und zweimaligen Sieger des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring Lucas Luhr teilt, und TV- und YouTube-Star JP Kraemer - beide große Motorsportenthusiasten.

Sie entschlossen sich, sich zusammenzutun und ihre Teams und Kompetenzen einzubringen. Slooten stellt als Geschäftsführer von Team Ring Police seine Crew und seine Motorsporterfahrung zur Verfügung, während Medienprofi Kraemer als Geschäftsführer von JP Performance mit seiner Reichweite den Zugang zur Fanbase und zu den Sponsoren ermöglicht. Ziel ist es, gemeinsam Professionalität, Nahbarkeit und Spaß im Motorsport zu verbinden. Die Debütsaison im GT-Masters hat Ring Police unter das Motto "Make Motorschpocht great again" gestellt.

Seinen ersten öffentlichen Auftritt hat Ring Police in der kommenden Woche beim offiziellen Vorsaisontest des GT-Masters in Oschersleben. In der Saisonvorbereitung absolvierte das Team bisher schon Testfahrten in Südeuropa. "Ich freue mich auf die große Herausforderung GT-Masters und auf die nächste Woche mit den Testtagen in Oschersleben", so Slooten. "Dort treffen wir erstmals auf die diesjährigen Konkurrenten. Es ist toll, dort viele alte Freunde wiederzusehen und die anderen Teams und Fahrer kennenzulernen. Es werden auf jeden Fall sehr besondere Tage für mich."

Am Montag und Dienstag (26. und 27. März) bereiten sich die 23 Teams des GT-Masters in der Magdeburger Börde auf den Saisonauftakt vor, der vom 13.-15. April an gleicher Stelle ausgetragen wird.

© Motorsport-Total.com

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel