vergrößernverkleinern
Opel-Pilot Harald Procyzk fuhr am Nachmittag zur Tagesbestzeit
Opel-Pilot Harald Procyzk fuhr am Nachmittag zur Tagesbestzeit © ADAC TCR Germany
teilenE-MailKommentare

Opel-Fahrer Harald Proczyk erzielt im zweiten Freien Training der ADAC TCR Germany am Sachsenring die schnellste Runde des Tages

Opel-Pilot Harald Proczyk (HP Racing International) hat am Freitagnachmittag im zweiten Freien Training der ADAC TCR Germany für die Tagesbestzeit auf dem Sachsenring gesorgt. Der 42-Jährige unterbot auf trockener Strecke bei Temperaturen um 21 Grad in 1:27.278 Minuten Pascal Eberles (Steibel Motorsport 2) Bestzeit, der am Vormittag in der ersten Einheit 1:27.951 Minuten gebraucht hatte.

Hinter dem Zweiten der Fahrerwertung, Proczyk, folgte Vizemeister Mike Halder (Team Honda ADAC Sachsen) im Honda Civic TCR vor Rookie Loris Prattes (TOPCAR Sport) im Cupra TCR auf Rang drei. Eberle landete am Nachmittag auf dem vierten Rang.

Dahinter reihten sich Benjamin Leuchter (Max Kruse Racing) im VW Golf GTI TCR, Alexander Morgan (BESAGROUP Racing) als bester Renault und VW-Pilot Niko Kankkunen (Team Engstler Europe) auf den Rängen fünf bis sieben ein. Kai Jordan (Team Engstler Germany) fuhr ebenfalls im VW die achtbeste Zeit vor den beiden Rookies Justin Häußermann (Team Engstler Germany) und Luke Wankmüller (HP Racing International) im Opel.

Theo Coicaud (Hyundai Team Engstler) und Luca Engstler (Hyundai Team Engstler) in den beiden Hyundai i30 N TCR - am Morgen noch auf den Rängen vier und sechs - kamen am Nachmittag nicht über Platz 13 und 14 hinaus. Der Gesamtwertungsführende Niels Langeveld (Racing One) fuhr im Audi RS 3 LMS auf Platz 15.

© Motorsport-Total.com

Nächste Artikel
previous article imagenext article image