vergrößernverkleinern
Daniel Keilwitz geht ab sofort für Aston Martin auf Trophäenjagd
Daniel Keilwitz geht ab sofort für Aston Martin auf Trophäenjagd © ADAC Motorsport
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die erste Fahrerpaarung von PROsport für das ADAC-GT-Masters steht fest: Daniel Keilwitz tritt im Aston Martin Vantage GT3 mit Maxime Martin an

©

Die erste Fahrerpaarung von PROsport für das ADAC-GT-Masters 2019 steht fest: Aston-Martin-Werksfahrer Maxime Martin und Ex-Champion Daniel Keilwitz werden in einem von zwei Aston Martin Vantage GT3 für das Team von Christoph Esser antreten. Als offizieller Race-Partner von Aston Martin wird PROsport zwei neue Aston Martin Vantage GT3 im ADAC-GT-Masters einsetzen und darüber hinaus zwei Aston Martin Vantage GT4 in der neuen GT4 Germany einsetzen.

"Maxime Martin und Daniel Keilwitz sind eine überaus starke Fahrerpaarung mit sehr viel Erfahrung sowohl im GT3-Rennwagen als auch im ADAC-GT-Masters, die uns in der ersten Saison in dieser hart umkämpften Rennserie sicherlich enorm helfen wird. Wir freuen uns jedenfalls sehr auf Maxime und Daniel sowie auf eine spannende Saison mit Aston Martin", äußert Christoph Esser, Teamchef und Geschäftsführer von PROsport.

Anzeige

Maxime Martin, seit 2018 Werksfahrer von Aston Martin unter anderem in der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC), kehrt 2019 nach Deutschland zurück. Vier Jahre fuhr er in der DTM, im ADAC-GT-Masters startete er zuletzt 2012 und kann auf insgesamt fünf Siege zurückblicken. Keilwitz ist der nach Siegen erfolgreichste Fahrer im ADAC-GT-Masters, gewann bisher 22 Rennen und 2013 den Titel.

Martin ist gespannt auf sein Comeback in Deutschland: "Ich freue mich sehr auf die Saison 2019 mit PROsport. Sie sind ein sehr angesehenes Team und das ADAC-GT-Masters ist eine sehr starke Meisterschaft. Ich denke, wir sind sehr stark aufgestellt und können mit Blick auf den Titelkampf nach vorne schauen."

"Die Partnerschaft mit Daniel ist für das Team aufregend, weil er sehr erfahren ist und weiß, wie man die Meisterschaft gewinnt", so Martin weiter. "Ich denke, dass wir ein sehr wettbewerbsfähiges Fahrer-Team bilden. Ich freue mich sehr auf die Rückkehr in das ADAC-GT-Masters. Ich habe es genossen, als ich 2012 dort gefahren bin, und ich kenne alle Strecken und liebe es, in Deutschland zu fahren. Das wird Spaß machen!"

Daniel Keilwitz freut sich auf die neue Herausforderung: "Ich bin wirklich glücklich, Teil dieses neuen Projektes sein zu dürfen. Aston Martin steht für Erfolge im Motorsport, PROsport ist enorm motiviert, und Maxime Martin ist ein extrem schneller GT3-Pilot - das ist ein echt starkes Paket, und ich kann das erste Rennen kaum erwarten. Nach neun erfolgreichen Jahren im gleichen Team freue ich mich auf diese neue Herausforderung und auf die Möglichkeit, meine Erfahrung einbringen zu können. Das ADAC-GT-Masters ist meiner Meinung nach eine der stärksten GT3-Rennserien weltweit, die mit dem neuen Aston Martin Vantage GT3 eine weitere Bereicherung erfährt."

David King, Präsident von Aston Martin, sagt: "Wir sind begeistert über unsere neue Verbindung zu PROsport im ADAC-GT-Masters. Wenn wir unseren Werksfahrer Maxime Martin im Team neben Daniel Keilwitz platzieren, so ist das ein starkes Signal, dass wir dieses Programm in der Tat sehr ernst nehmen. Deutschland ist ein wichtiger Markt für Aston Martin. Mit dem neuen Vantage GT3 wollen wir ganz klar unsere Kernelemente Sport, Ausdauer und Leistung demonstrieren, die unseren Ruf als Hersteller in Verbindung mit zahlreichen Meisterschafts-Erfolgen begründen."

Das ADAC-GT-Masters startet vom 27. bis 29. April in Oschersleben in die Saison 2019.

© Motorsport-Total.com

Nächste Artikel
previous article imagenext article image