vergrößernverkleinern
Giancarlo Fisichella kehrt mit neuem Arbeitgeber in die WEC zurück
Giancarlo Fisichella kehrt mit neuem Arbeitgeber in die WEC zurück © LAT
teilenE-MailKommentare

Giancarlo Fisichella kehrt nach zwei Jahren in die Langstrecken-WM zurück und tritt in der GTE-Am-Klasse für das Ferrari-Team Spirit of Race an

Die Präsentation der Teams und Fahrer für die Supersaison 2018/19 der Langstrecken-WM (WEC) sowie für die 24 Stunden von Le Mans 2018 erfolgt am Freitag. Erste Fahrerbekanntgaben gibt es aber schon vorab. Das in der GTE-Am-Klasse gemeldete Team Spirit of Race hat einen prominenten Neuzugang zu vermelden: Giancarlo Fisichella wird den von AF Corse unterstützten Ferrari 488 GTE zusammen mit Thomas Flohr und Francesco Castellacci fahren.

Für Fisichella ist es nach einem Abstecher mit Risi Competizione in die IMSA nun die Rückkehr in die WEC, wo er im Jahr 2012 mit AF Corse einer der Titelträger in der GTE-Pro-Klasse war. Nun fährt der 45-jährige Italiener in der GTE-Am-Klasse. Seinen ersten offiziellen Einsatz für Spirit of Race hat "Fisico" im April beim WEC-Prolog in Le Castellet.

"Ich freue mich sehr, Thomas, Francesco und dem gesamten Team von Spirit of Race beizutreten. Die WEC ist eine der packendsten und am engsten umkämpften Rennserien weltweit. Ich freue mich auf eine erfolgreiche Saison in diesem starken Team. Der neue Ferrari 488 GTE ließ sich bei den ersten Testfahrten hervorragend fahren. Ich blicke den Einsätzen auf der Rennstrecke mit großer Vorfreude entgegen", so Fisichella.

Vor seinem Wechsel in den Langstreckensport hat es Fisichella auf 229 Formel-1-Rennen gebracht, von denen er drei gewann. In der WEC 2018/19 trifft er unter anderem auf seinen ehemaligen Formel-1-Teamkollegen Fernando Alonso.

© Motorsport-Total.com

Nächste Artikel
previous article imagenext article image