vergrößernverkleinern
Kris Meeke sorgte nach Monte Carlo für den nächsten Unfall
Kris Meeke sorgte nach Monte Carlo für den nächsten Unfall © xpbimages.com
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Kris Meeke hat sich bei einer Testfahrt vor der Rallye Schweden mit seinem Citroen überschlagen und nimmt den Fehler auf seine Kappe

©

Kris Meeke hat vor der Rallye Schweden eine Schrecksekunde unverletzt überstanden. Der Nordire verunfallte am Sonntag mit seinem Citroen C3 WRC bei einem Test nahe Torsby, als er in einen Graben schlitterte und sich überschlug. " Es war mein Fehler", gibt Meeke im Nachhinein gegenüber 'Autosport' zu. "Ich kam zu weit raus, fuhr in einen Graben und überschlug mich. Das war's."

Meeke wäre auch weitergefahren, wäre der Testtag nicht ohnehin kurz vor dem Ende gewesen. Schon am Tag zuvor hatte Teamkollege Craig Breen den Testboliden bei einem Vorfall beschädigt, dennoch spricht Meeke nach dem Test von "guten Fortschritten" und einer ordentlichen Vorbereitung auf den Event am kommenden Wochenende. "Darum gehen wir testen, solche Dinge passieren", hakt er den Unfall ab,

Anzeige

In Schweden möchte der Nordire seine ersten Saisonpunkte holen, nachdem er beim Saisonauftakt in Monte Carlo schon am Freitag verunfallte und am Samstag von einem anderen Auto getroffen wurde. Dadurch bekommt der Citroen-Pilot am Donnerstag einen späten Startplatz, was bei vorherigem Schneefall einen deutlichen Vorteil darstellen könnte.

"Wenn es eisig ist und nur ein bisschen Schnee liegt, könnten wir Probleme bekommen, aber wenn es schneit, dann könnte es besser für uns sein", blickt Meeke voraus.

© Motorsport-Total.com

Nächste Artikel
previous article imagenext article image