vergrößernverkleinern
Hyundai-Ass Thierry Neuville lies es auf verschneiter Straße richtig fliegen
Hyundai-Ass Thierry Neuville lies es auf verschneiter Straße richtig fliegen © Hyundai
teilentwitternE-MailKommentare

Im verschneiten Shakedown zur Rallye Schweden stellt Thierry Neuville die Bestzeit auf - Für die Überraschung sorgt Citroen-Rückkehrer Mads Östberg als Zweiter

Der Shakedown zur Rallye Schweden bot perfekte Winterbedingungen. Die 6,86 Kilometer lange Strecke war verschneit und bot den WRC-Assen optimale Voraussetzungen, um sich auf den zweiten Saisonlauf vorzubereiten. Die Bestzeit sicherte sich Hyundai-Werksfahrer Thierry Neuville. In seinem dritten Versuch wurde der Belgier mit 4:17,3 Minuten gestoppt.

Nach der enttäuschenden "Monte" braucht Hyundai unbedingt ein gutes Ergebnis. "Ich bin zuversichtlich, dass wir einen guten Speed haben werden. Als es zum letzten Mal große Abstände im Feld gab, habe ich hier in Schweden geführt, bis ich ausgefallen bin", erinnert sich Neuville an seinen Fehler im Vorjahr. "An diesem Wochenende wird es eng zugehen. Einer davon wird am Ende die Rallye gewinnen."

Eine starke Vorstellung zeigte auch Mads Östberg im Citroen. Momentan steht nur fest, dass der Norweger diese Rallye im C3 bestreiten wird. Östberg fuhr die Strecke fünfmal ab und stellte in seinem vierten Versuch persönliche Bestzeit auf. Dabei war er um 0,3 Sekunden langsamer als Neuville. "Es ist sehr schön, wieder zurück zu sein. Im Shakedown hat es gut funktioniert, was mich persönlich überrascht hat, weil ich nur wenig Zeit im Auto verbracht habe", sagt Östberg. "Ich bin happy und habe eine gute Startposition."

Drittschnellster war Weltmeister Sebastien Ogier im Ford. Er absolvierte vier Versuche. "Ich habe die beste Startposition und werde sie nutzen", kündigt der Franzose lachend an. Als WM-Führender muss er am Freitag die Strecken eröffnen. Über die Nacht soll es schneien. Das wäre für Ogier ein Nachteil. "Das wäre natürlich nicht gut. Trotzdem ist es gut, dass ich die WM-Punkte von Monte Carlo in der Tasche habe. Jetzt werden wir sehen, was dieses Wochenende bringt. Es wird bestimmt schwierig. Mein Gefühl ist gut, ich werde mein Bestes geben."

Kris Meeke folgte mit einem weiteren Citroen auf dem vierten Platz. Nach den ausgedehnten Testfahrten im verschneiten Finnland gilt Toyota als Geheimfavorit. Im Shakedown war davon noch nichts zu sehen. Ott Tänak reihte sich an der fünften Stelle ein, Vorjahressieger Jari-Matti Latvala wurde Siebter. Dazwischen schob sich Andreas Mikkelsen mit dem zweiten Hyundai. Die Top 10 rundeten Craig Breen (Citroen), Teemu Suninen und Elfyn Evans (Ford) ab.

Die Rallye beginnt bereits am Donnerstagabend mit einer kurzen Superspecial in Karlstad.

Shakedown-Ergebnisse (Top 10):01. Thierry Neuville (Hyundai) - 4:17,3 Minuten02. Mads Östberg (Citroen) - 4:17,603. Sebastien Ogier (Ford) - 4:18,104. Kris Meeke (Citroen) - 4:18,305. Ott Tänak (Toyota) - 4:18,706. Andreas Mikkelsen (Hyundai) - 4:18,807. Jari-Matti Latvala (Toyota) - 4:19,008. Craig Breen (Citroen) - 4:19,109. Teemu Suninen (Ford) - 4:19,210. Elfyn Evans (Ford) - 4:19,3

© Motorsport-Total.com

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel