vergrößernverkleinern
Japan begrüßt im kommenden Jahr zum ersten Mal seit 2019 die WRC
Japan begrüßt im kommenden Jahr zum ersten Mal seit 2019 die WRC © LAT
teilenE-MailKommentare

Ab dem kommenden Jahr wird die Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) wieder in Japan fahren: Einigung über vier Jahre am Mittwoch verkündet

Die Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) kehrt 2019 nach Japan zurück. Bei einer Pressekonferenz am Mittwoch verkündeten der WRC-Promoter und die Organisatoren der Rallye Japan eine Einigung. Sollte der Motorsport-Weltrat des Automobil-Weltverbands FIA der neuen Veranstaltung bei seiner nächsten Sitzung am 12. Oktober in Paris zustimmen, wir im kommenden Jahr erstmals seit 2010 wieder eine WRC-Rallye in Japan stattfinden.

"Es sind tolle Neuigkeiten, dass wir die Übereinkunft des WRC-Promoters mit der Rallye Japan zur Ausrichtung einer Veranstaltung ab 2019 verkünden können", sagt Oliver Ciesla, Chef der in München ansässigen WRC Promoter GmbH. "Sollte der Motorsport-Weltrat zustimmen, werden wir ab 2019 für wahrscheinlich vier Jahre lang nach Japan zurückkehren. Wir freuen uns sehr darauf."

Die Rallye Japan 2019 wird auf der Hauptinsel Honschu stattfinden, während der bis 2010 zum Kalender gehörige japanische WRC-Lauf auf der nördlichen Insel Hokaido rund um den Wintersportort Sapporo ausgetragen wurde. Also mögliche Zeiträume für die Rallye Japan 2019 stehen der 12. bis 15. September oder die erste beziehungsweise zweite Novemberwoche im Raum.

Die große Frage ist nun, welcher europäische WRC-Lauf im Gegenzug aus dem Kalender gestrichen wird. Als größter Wackelkandidat gilt die bei den Team unbeliebte Rallye Frankreich auf Korsika.

© Motorsport-Total.com

Nächste Artikel
previous article imagenext article image